Das Ruhrbike Festival gehört zu den schönsten Mountainbike Veranstaltungen in NRW und bietet zudem die anspruchsvollste Strecke im Land. Nachdem in den vergangenen Jahren der Marathon zugunsten eines 2h-Rennens um den Harkortberg ausgefallen ist, wird es zum Jubiläum der 10. Veranstaltung zwei Marathon Strecken geben.

Fast schon legendär ist der Aufstieg entlang der Hegestraße, der wohl steilsten innerstädtischen Straße Europas, auf den Dorfplatz von Volmarstein. Aber die gesamte Strecke des Ruhrbike Marathons ist gespickt von Trails und schwierigsten Passagen. Die Fahrer werden immer wieder bis zu ihrer Leistungsgrenzen gefordert. Mit knapp 2000 Höhenmeter auf der ca. 55km langen Marathon Distanz erreicht man im Ruhrgebiet Alpenniveau. Allerdings verteilen sich die Höhenmeter nicht auf zwei Berganstiege wie in den Alpen, sondern auf 15-20 Rampen in den Ruhrhöhen rund um die Stadt Wetter. In dem stetigen auf und ab ist es natürlich schwierig einen Rhythmus zu finden. Aber genau das zeichnet mitunter auch diesen Marathon aus.

Für die Kurzstrecke stehen jetzt 35 Kilometer und 1.200 Höhemeter an und die Mitteldistanz hat 54 Kilometer und fast 1.900 Höhenmeter. Die Strecke, die nach der Streckenteilung nur noch von den Mitteldistanzlern befahren wird, quert zweimal eine Straße. Ansonsten gehts ausschließlich offroad… (Quelle: Facebook)

Teilnahme ungewiss
Aufgrund einer Zerrung im Oberschenkel musste ich die Umfangwoche nach einem guten Start abbrechen und das letzte Wochenende pausieren. Bisher bin ich noch nicht schmerzfrei. Eine definitive Entscheidung wird erst am Freitag erfolgen.

Festival Charakter
Während am Samstag 800 Teilnehmern auf der Marathon Distanz starten, finden am Sonntag die Cross-Country Wettbewerbe rund um und über den Harkortberg statt. Der 5,1km lange Rundkurs weist 170 Höhenmeter auf, beinhaltet den Demag-Drop und weitere technisch anspruchsvolle Abschnitte. Es werden Rennen für den XCO-NRW-Cup, MTB-NRW-Fun-Cup sowie für die Deutschen Hochschulmeisterschaften ausgetragen. An beiden Tagen erwarten die Zuschauer auf dem Harkortberg ein volles Programm.