Wir liegen bereits im Bett und gönnen uns Ruhe für den Start der Craft BIKE Transalp morgen früh um neun Uhr. Während ihr euch auf die Freitags Abend Party vorbereitet, wollen wir euch noch kurz erzählen, wie der Tag der Akkreditierung abgelaufen ist.

cacmeetsthealps

Daniel setzt auf Vorbelastung, Tim nicht. Danach traf sich das Team auf der Craft BIKE Transalp Expo an der Eishalle in Ruhpolding. Etwas mickrig, im Vergleich zum BIKE Festival Willingen aber gemütlich und alle waren nett und verbreiteten gute Laune, insbesondere die Jungs von Jentschura. Ihr seid spitze!

Die Akkreditierung läuft super und das System mit den drei Stationen ist gut durchdacht. Man gibt einen Laufzettel ab und erhält erst seine bezahlten Gutscheine, dann die Startunterlagen und zum Schluss die große Transalp Tragetasche. Farblich passend bekam Tim eine grüne und Daniel eine rote Tasche. Nach einem Kaffee am Sigma Stand ging es in die jeweiligen Hotels.

image

Leckere Windbeutel gab es für die Gasselings, Daniel begnügte sich mit Chinakohl und Tofu. Jenni reichte gar Wassermelone, aber sie fährt ja auch kein Rennen.

Die Pasta Party war dann eher eine Enttäuschung, sowohl in der Portionsgröße als auch im Geschmack und für eine Portion Nudeln mit Soße 13€ für betreuende Familienangehörige zu verlangen stieß bei uns auch nicht auf Verständnis. Nun gut, sieben weitere Versuche gibt es ja noch.

Tim muss nun noch seine Startnummer an den Lenker befestigen, der Arme tut sich damit schwer. Dafür wurde Teamtaktik und Materialauswahl festgelegt und verteilt. Läuft. Morgen geht’s los. Wir melden uns aus Saalfelden!