Wie war das mit dem Wetterbericht? Gestern Regen und heute wieder Sommer. Schaut nicht so aus und mein Fahrtspiel droht im Wasser zu einem zweiten Rollentraining zu versinken. #transalp Vorbereitung im oder auf Regen? Beides möglich.

cacmeetsthealps

Volles Programm heute in unserer Vorbereitung. Nach dem Frühstück kurz aufs Bike, ein Fahrtspiel über 2-3 Stunden. Allerdings möchte ich nicht im Regen fahren. Das Alternativprogramm Balkonien und Rolle kann ich mir auch kein zweites Mal als Höhentraining verkaufen…

Danach muss alles gewaschen werden. Also das Rad, das Auto und die sog. Casual Wear, die benötige ich ja immerhin im Urlaub nach der Transalp. :-)

Und würde das nicht reichen, bekommt das Auto noch einen Ölwechsel und der zweite Laufradsatz neue Schlappen für die Dolomiten. Geracing Ralphed wird auf den ersten drei Etappen, danach nehmen wir mal besser den steinernen Ron für die Traktion und so. Besser ist!

Wenn meine Freßpakete kommen, wird heute auch 10mal Frühstück vorbereitet und verpackt, sowie acht Regenerationsmahlzeiten. Aber noch ist das Amaranth, die Hanfnüsse, Buchweizen Flocken und Lupinen Crunchy unterwegs. Dafür war ich gestern noch im Drogerie Markt und habe leckeren Rote Beete Saft gekauft und so vegane Vurststangen, Hirsebällchen und gepufften Quinoa, als Vorsorge und Alternative zu dem ganzen Süßkrams während der Etappen. Dank meines mobilen Kochstudios können wir sehr unabhängig kochen und essen.

Wäsche gewaschen habe ich gestern noch und das Wohnzimmer in Beschlag genommen, damit auch alles trocken wird. Läuft. Daraus werden heute Abend dann Sets gepackt: Unterhemd/Hose/Trikot/Socken jeweils ein Set für jede Etappe. Ergänzend werden Arm- und Beinlinge, Windweste, Regenjacke und Hose drei Mal als Schlechtwetter Set zusammengepackt. Ziel ist möglichst wenig Taschen zu bewegen.

Ein regeneratives Bad vor dem Schlafen und die Fertigstellung unseres How-to Roadbooks bilden den Abschluss des Tages. Fünf Tage bis zum Start, ich träum schon von der Zieleinfahrt!