Der BDR (Bund Deutscher Radfahrer) hat ein Rassismus Problem, der Dachverband duldet weiterhin einen fremdenfeindlichen Vize-Präsidenten aber wir fordern Streng muss weg!

Der BDR ist nicht irgendein Verein, sondern der deutsche Sportverband für den Radsport. Schlimm genug, dass Vize-Präsident Peter Streng auf Facebook offen seit über einem Jahr rassistische und rechtspopulistische Beiträge teilt. Noch schlimmer: Der Verband behält Peter Streng als Vize-Präsident im Amt.

Im Internet überschlagen sich die Stimmen zu dem Vorfall und nicht wenige können sich nicht mit einem Vize-Präsdient, der fremdenfeindliche Inhalte verbreitet, im deutschen Radsportbund anfreunden. Wir auch nicht!

Wir unterstützen die Petition auf Change.org zum Ausschluss von Peter Streng aus dem BDR.

Wenn Streng bleibt, dann gehe ich

Aus dem BDR auszutreten ist nicht ganz so leicht, da man sich in der Regel auch nicht selbst dort anmeldet. Gleiches gilt für die ihm angeschlossenen Landesverbände.

Ich bin Mitgleid in der DIMB (Deutsche Initiative Mountainbike) und über das IBC DIMB Racing Team Mitglied im BDR. Ich habe mich gegen eine Radsport Lizenz 2017 entschieden und der DIMB mitgeteilt mich 2017 nicht als Sportler beim BDR zu melden.

Als Hobbysportler eine leichte Entscheidung, allerdings haben Profisportler diese Möglichkeit nicht. Ohne Lizenz ist eine Teilnahme an Lizenzrennen nicht möglich. Ich verzichte damit auf die Teilnahme an der Mountainbike Marathon Weltmeisterschaft im Sommer.

Darüberhinaus erwarte ich, dass sich die DIMB auf ihrer Mitgliederversammlung zu dem Thema äußert und klar von Peter Streng distanziert.

Gleiches gilt für die BDR-Landesverbände, die sich ebenfalls von Peter Streng distanzieren müssen.

Werteverlust beim BDR

Der Radsport sollte – so wie jede andere Sportart – als etwas begriffen werden, das Menschen verbinden, Brücken schlagen und Verständnis für einander fördern kann und zwar ganz unabhängig von Herkunft, Geschlecht, sexueller Präferenz oder ähnlichem. (Quelle: Winkelsicht)

Mit Peter Streng als Vize-Präsident im BDR können diese Werte nicht im Bund nicht gelebt werden. Der BDR kann damit seine eigenen Werte nicht leben. Rechtspopulismus hat im BDR nichts verloren. Streng muss weg!

Streng muss weg

Bitte teilt die Petition zum Ausschluss von Peter Streng aus dem BDR. Unterschriebt die Petition und sorgt mit dafür, dass das Wertesystem im Radsport frei von Diskriminierung bleibt.

Unterstützt mit uns gemeinsam die Petition Ausschluss von Peter Streng aus dem BDR.