In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten.

Restday. Nach dem harten Programm am Wochenende eine tolle Erfindung, denn so konnte ich mich nach dem langen Bereitschaftsdienst meinen Rädern widmen und anschließend den Tag auf dem Sofa „chillend“ (oder schlafend) verbringen. Am Abend trafen wir uns bei Ansgar zum Coffee & Chainrings Meeting, Tim hatte leider kurzfristig abgesagt. Dadurch konnte ich mein Video-Tagebuch Beitrag heute kurzfristig abändern und Ansgar als „the man behind“ vorstellen.

Zwar ist die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft ein Solorennen, ich gegen die Zeit, Strecke, Wetter, Nacht aber ohne mein starkes Team im Rücken wäre die Aufgabe nahezu unmöglich zu bewerkstelligen.

Das heutige Video ist für eine Vorstellung extrem kurz, allerdings sind wir heute auch noch in der Rolle als Familienväter im Einsatz gewesen, so dass ich Ansgar in den kommenden Wochen noch ein weiteres Mal detaillierter vorstellen möchte. Aber der Ersteindruck kann gewonnen werden.

Schießt uns mit Fragen zu, wir beantworten alles gerne. Öffentlich, hinter den Kulissen und sonst wo. Mit eurem Feedback wird das WM-Tagebuch immer lebendiger. Wir sind ja noch in der Findungsphase.

Daniels WM-Tagebuch Folge 8

Mein Training heute

Mein Training bestand heute darin möglichst viele Datteln in möglichst kurzer Zeit zu essen :D Am trainingsfreien Tag habe ich mir gerade einen Cheatpuffer installiert, um so den unter der Woche fallenden Leptidspiegel wieder aufzupäppeln. Ob das funktioniert wird sich zeigen, trainingsfrei heißt in den kommenden Wochen mehr Kohlenhydrate und Fett. Datteln und Nüsse sind dafür perfekt.

Das Thema Ernährung ist immens wichtig für das 24h Rennen, genauso wie das Gewicht. Beides läuft derzeit in einer Experimentierphase, angeleitet durch das Training und optimiert durch mich. Beide Themen werde ich immer wieder Häppchenweise aufgreifen, konkrete antworten beantworte ich euch gerne.