Pünktlich zur MTB Weltmeisterschaft in Italien stellte uns die Firma Westfalia den Westfalia Bikelander Fahrradträger zur Verfügung. Damit konnten wir unsere zahlreichen Räder sicher und komfortabel transportieren. Der Bikelander Fahrradträger wird auf die Anhängekupplung montiert und kann in der Grundausstattung zwei Fahrräder aufnehmen.

Der Lieferumfang: Westfalia Bikelander Fahrradträger

Hier gibt es tatsächlich nicht viel zu sagen. Und das ist durch aus positiv. Denn komplizierte Aufbauarbeiten entfallen komplett, da der Westfalia Bikelander Fahrradträger vollständig montiert geliefert wird. Der Lieferumfang besteht aus dem Träger selbst, vier Felgenschutz-Gummis, 3 Schlüßel zum Abschließen und Bedienungsanleitungen in mehreren Sprachen.

Die technischen Details

Größe zusammen geklappt: Höhe ca 26cm, Breite ca 55cm, Tiefe ca 70cm

Auseinander geklappt ist die Größe des Trägers zweitrangig, die Fahrräder geben dann die Maße vor.

Das beträgt Gewicht 17.2kg.

Das Gewicht der zu transportierenden Fahrräder darf die zulässige Stützlast des PKW nicht überschreiten, der Träger darf maximal mit 30kg belastet werden.

Die Montage

Die Montage des Westfalia Bikelander Fahrradträgers ist sehr einfach. Man setzt ihn in zusammen geklappten Zustand auf die Anhängekupplung, richtet ihn gerade aus und drückt dann den Klemmhebel herunter. Die richtige Klemmspannung ist schon voreingestellt. Den Klemmhebel schließt man dann ab, damit ist der Träger auf der Anhängekupplung gesichert.

Danach löst man die Schrauben des Haltebügels und klappt diesen hoch. Die Neigung des Haltebügels kann man induividuell einstellen. Ich habe ihn etwas nach hinten geneigt fixiert, da die MTB Lenker sehr breit bauen.

Als nächstes klappt man die Leuchteinheiten aus und rastet sie ein. Das gleiche macht man mit den Radauflagen. Zum Schluß stellt man die elektrische Verbindung her und der Westfalia Bikelander Fahrraträger ist einsatzbereit.

Befestigung des Fahrrad

Um das Fahrrad am Träger zu befestigen gibt es zwei Befestigungskrallen, eine kurze, eine lange. Man stellt das Fahrrad auf die Radaufnahmen und richtet die Kralle auf ein gut erreichbare Stelle des Rahmens aus. Die Befestigungskralle ist groß dimensioniert, so dass man auch Fahräder mit großen Rohrdurchmessern befestigen kann. Die Innenseite der Kralle ist mit einem weichen Gummischutz ausgestattet, dadurch werden Kratzer vermieden. Dass man die Stelle an der die Kralle befestigt wird vorher sauber macht versteht sich von selbst.

Danach schiebt man die Radführungen bis an das Vorder- und Hinterrad und legt den Spanngurt um die Felge. Selbstverständlich achtet man an dieser Stelle auch auf Sauberkeit. Die Spannvorrichtung für das Felgenband ist sehr komfortabel und läßt sich leicht bedienen. Nachdem man alle Befestigungen überprüft hat, kann man die Rahmenkralle noch abschließen.

Der Praxistest

Der Westfalia Bikelander Fahradträger kam pünktlich vor unserer Abreise nach Italien zur MTB-Weltmeisterschaft, so dass wir ihn direkt ausgiebig testen konnten. Und positiv ist, dass es nicht viel zu berichten gibt. Die montierten Fahrräder bewegten sich in normalen Rahmen während der Fahrt. Besonders auf der Autobahn hatte man nie das Gefühl, dass die Räder zu lose sind. Die ganze Einheit sitzt stabil auf der Anhängekupplung. Auch nachziehen der Befestigungskrallen war nicht notwendig. Unebene Fahrbahn quitierte der Träger nur mit geringem Wackeln.  Die Fahrräder ließen sich immer schnell und einfach abnehmen und wieder aufsetzen.

Wir haben zum testen verschiedene Fahrräder auf dem Westfalia Bikelander Fahrradträger montiert. Von Rennrad, über Mountainbike, bis hin zu einem Tourenrad mit aufwendigem Rahmendesign, ließen sich alle Fahrräder problemlos montieren. Natürlich muss man ein bisschen probieren bis die optimalen Positionen von Fahrrad und Befestigungskralle gefunden ist, aber das ist typisch für alle Fahrradträger und wird vom Fahrrad vorgegeben.

Die Abklapp-Funktion

Der Westfalia Bikelander Fahrradträger besitzt eine Funktion, um die Räder weg zu klappen, falls man etwas aus dem Kofferraum nehmen muss. Diese funktioniert sehr einfach. Man betätigt mit der einen Hand einen Hebel unterhalb des Nummernschilds und mit anderen Hand zieht man an dem Befestigungsbügel des Trägers. Damit klappt man die Räder nach hinten weg in die Senkrechte. Die Abklapp-Funktion wirkt sehr stabil. Beim zurück klappen rastet sie hörbar wieder ein.

Bei unserem Testfahrzeug, ein Volkswagen Caddy der neuesten Generation, konnte man in der abgeklappten Stellung die Heckklappe nicht ganz öffnen. Dies ist der Bauart des Caddy geschuldet, der durch die tief gezogene, große Heckklappe einen Sonderfall darstellt. Grundsätzlich öffnete die Klappe aber soweit, dass man problemlos Gepäck entladen konnte.

Fazit

Der Westfalia Bikelander Fahrradträger ist ein robuster und einfach zu bedienender Fahrradträger. In der Grundausstattung bietet er Platz für 2 Fahrräder. Als Zubehör gibt es diverse Ausstattungsvarianten, unter anderem eine Schiene für ein drittes Fahrrad oder eine Transportbox. Die Rückleuchten haben LED Beleuchtung für Rücklicht und Kennzeichenleuchten.Für weitere Detailinformationen besucht bitte die Westfalia Homepage.

Blogger Relation Kodex
Den Westfalen Bikelander haben wir kostenfrei für einen Produkttest zur Verfügung gestellt bekommen. Es gibt seitens der Agentur keinerlei Vorgaben und oder (in)direkte Einflussnahme auf den Artikel.