Ende 2015 bis März 2016 war das Thema gestörter Stoffwechsel schon einmal zentrales Thema bei mir. Trotz endokrinologischer Untersuchung konnte damals keine Diagnose für meinen erhöhten Cortisolwert gefunden werden. Das soll sich jetzt mit Arne Bentin von AB Sportlab ändern.

Von der Craft BIKE Transalp bis zum Jahresende 2015 habe ich von 74,5kg bis weit über 85kg zugenommen. Als ich im April 2016 in der RWTH Aachen aufgenommen wurde, lag mein Gewicht bei knapp 90kg. +15kg trotz intensiven Sports in 10 Monaten?

Richtig gelöst wurde das Problem seinerzeit nicht. Die erhöhten Cortisolwerte konnte man nicht wegdiskutieren aber andere Parameter sprachen gegen eine Nebennierenschwäche oder gegen ein Cushing Syndrom.

Bis zum Sommer hatte ich mein Gewicht durch den Verzicht auf glutenhaltige Nahrungsmittel auf knapp 80kg reduziert und beim 24h Rennen in München nur aufgrund einen Unfall das erste Podium der Karriere verpasst.

Plötzliche Hungerattacken in dem Ausmaß wie 2015/2016 oder die extreme Antriebslosigkeit waren weg aber weder konnte ich meine Ernährung so diszipliniert wie 2014/2015 umsetzen noch erreichte ich mein Idealgewicht von 75kg.

Irgendwas ist nicht richtig in meinem Stoffwechsel, allerdings nehmen Mediziner Sportler mit “Gewichtsproblemen” nicht ernst.

Labordiagnostik im Sport

Also muss ich einmal mehr privat ran und wie bei der Physiotherapie mich selbst um meine Gesundheit bemühen. Durch Zufall stolperte ich bei Daniel von Speed Ville über einen Bericht über Darmanaylsen.

Dort stellt Speed-Ville Arne Bentin vor. Arne betreibt individuelle Labordiagnostiken mit dem Ziel über eine Diagnose des Fehlers im Stoffwechsel eine geeignete Therapie zu entwickeln. Hoffentlich auch für mich, dachte ich und schrieb Arne noch am gleichen Tag eine E-Mail.

Bei Arne geht es nicht um klassische klinische Parameter, wie sie jeder Arzt bei einem Routinecheck untersucht, sondern um Erkenntnisse zur Nährstoffversorgung, Stoffwechselfunktionen oder unterschwelligen Stressbelastungen im Körper.

Als Sportwissenschaftler M.A., Heilpraktiker und Therapeut für Mikronährstoffmedizin ist Arne Experte auf diesem Gebiet und kann mit der Analyse deiner Blut-, Urin und Speichelprobe bestenfalls dein Leben positiv verändern.

Die E-Mail beantwortete Arne noch am gleichen Tag und wir verabredeten uns zu einem Telefonat, weil meine Fragen einfacher zu beantworten wären. Ich hatte Arne kurzerhand einen Abriss über meine Probleme der letzten anderthalb Jahre geschickt.

Oxidativer & nitrosativer Stresstest

Auf Antworten muss ich nach wie vor warten, denn während des Telefonats stellte Arne die Fragen. Ich sollte meine Beschwerden konkreter beschreiben, über meine Ernährung erzählen und über die medizinischen Befunde. Eine vorschnelle Diagnose wie beim Arzt bekam ich nicht, stattdessen bat mich Arne um etwas Geduld, er wird sich zeitnah bei mir melden.

Drei Tage später rief mich Arne zurück, fasste meine Probleme noch einmal in wenigen Sätzen zusammen und empfahl mir eine erste Labordiagnostik mit Parametern zu oxidativer und nitrosativer Stress. Außerdem empfahl er ein Cortisoltagesprofil, weil meine Werte ein Jahr alt sind. Diese Tests geben einen ersten Eindruck über den Organismus und lassen sich zu Hause durchführen.

Ich verstand nur Bahnhof und tue es noch immer. Sicherlich habe ich schon das ein oder andere über diese Stressformen gehört aber auf dem Gebiet bin ich alles andere als bewandert. Arne fast die Kernprobleme von oxidatriven und nitrosativen Stress in seiner Erklärung zum Diagnostikverfahren zusammen. Es geht dabei um die Belastung mit Sauerstoffradikalen (oxidativer Stress) und Stickstoffradikalen (nitrosativer Stress).

Arne landet ersten Treffer und findet auffällige Werte

Wer suchtet, der findet. Im Dezember schickte mir Arne einen Stresstest nach Hause. Ich musste Blut-, Speichel- und Urinproben zurückschicken und Arne begann mit seiner Diagnostik.

AB Sportlab Diagnostik

Und tatsächlich gelingt Arne mit den ersten Tests direkt ein Treffer. Während meines Aufenthalts auf der endokrinologischen Station des RWTH Aachen ist dies nicht gelungen. Meine Werte zeigen Auffälligkeiten in meinem Stoffwechsel. Wie erwartet war Cortisol erhöht, ein Hinweis auf eine verkehrte Stressbelastung. Außerdem deutet mein Befund auf eine Störung im Tryptophanstoffwechsel, der auf eine Entzündung schließen lässt.

Im nächsten Schritt gehen wir meinem Stress auf den Grund. Tryptophan ist eine Aminosäure und diese bildet Serotonin und Melatonin. Und hier kommen zwei Begriffe ins Spiel, die mir schon etwas mehr sagen. Dir bestimmt auch. Serotonin bekannt als Glückshormon und Melatonin bekannt als Schlafhormon spielen im Stoffwechsel eine wichtige Rolle und sind auch für Training und Regeneration von Bedeutung.

Ein Treffen mit Arne

Die Grundfrage bleibt, warum ich so „gestresst“ bin. Im nächsten Schritt treffe ich Arne Mitte Januar, um ein Aminosäureprofil und eventuell andere Parameter abzuchecken. Damit erhofft Arne mein Problem besser eingrenzen zu können.

Ich habe die Hoffnung auf ein gesundes Leben noch nicht aufgegeben und bin begeistert, wie schnell und unkompliziert Arne eine erste Diagnose treffen konnte, während in der Endokrinologie nicht mein Problem sondern nur die Diagnose “Cushing Syndrom” untersucht wurde.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Kontaktdaten AB-SportLab powered by Naturheilpraxis Bentin

Arne Bentin (Sportwissenschaftler M.A., Heilpraktiker, Therapeut für orthomolekulare Medizin (FOM e.V.), CAS Integrative Diagnostik i.A.)

Naturheilpraxis Bentin
Im Alten Hof 6
61137 Schöneck

Telefon: 06187/4139845
E-Mail: info@ab-sportlab.de
Internet: www.ab-sportlab.de
Facebook: facebook.com/absportlab

Blogger Relation Kodex

Arne Bentin kooperiert mit Coffee & Chainrings. Arne verzichtet für unsere Artikelserie auf sein Honorar, die Laborkosten trage ich selbst. Mit dieser Artikelserie möchte ich dir ein wichtiges Thema möglichst detailliert näher bringen und gebe dir deswegen viele private Details aus meinen Befunden preis. Arne würde niemals seine Schweigepflicht entbinden und ohne Erlaubnis seiner Patienten über medizinische Details sprechen.