Die Probleme beim Abstieg von Sv. Nikola und der Bienenstich waren schnell vergessen. Tags darauf ging es etwas kürzer aber mit höherer Intensität weiter. Der letzte dreier Block ist bereits angebrochen und so langsam geht es um eine Verabschiedung von Hvar.

Doch bis es soweit ist, ist noch mächtig schwitzen angesagt. Im letzte Block von Sonntag bis Dienstag mit zwei Ausfahrten langen und einer intensiven Einheit kam ich ganz schön ins Schwitzen. Zwischenzeitlich stiegen die Temperaturen auf über 40 Grad. Am Montag in Jelsa zeigte mir der Garmin vorübergehend 45 Grad an. Doch das Wetter ist eher eine Motivation und bereitet mir weniger Probleme.

IMG_2345

Heute war ich bereits um kurz nach sieben unterwegs, um am Hausberg ein Kraftintervall zu fahren mit einem zufriedenstellendem Ergebnis. Danach ging es einmal um die Bucht von Pokrivenik herum nach Rubin und von dort mit einem weiteren Kraftintervall wieder zurück. Die Abfahrten mit Meerblick sind ein Traum – Hochgenuss!

Morgen folgt die Königsetappe des Urlaubs. Über Pokrivenik und Zastrazisce geht es erst hinab nach Humac und dann hinauf bis Petive auf über 450m und mit einem weiteren Anstieg zurück nach Virak. Für die 80 Kilometer habe ich fünf Stunden eingeplant bei lockerer Intensität. Am Samstag geht es Abschließend mit dem Rad zurück zur Fähre in Sucuraj mit einem Abstecher durch die im Süden gelegenen Badebuchten.

Verabschiedung von Hvar heißt in diesem Fall aber nur eine Verabschiedung auf Zeit, denn eine Rückkehr im nächsten Sommer ist eine sehr sichere Sache!

Alle gefahrenen Touren habe ich bereits auf unserer Workout Seite hinterlegt.