header_deu2014-neu

Geschafft. Obwohl die Beine heute kurz nach dem Aufstehen zu streiken drohten, kam ich auf der Schlussetappe von Neukirchen nach Kaprun ganz gut in Fahrt.

Nach der neutralisierten Startphase über sieben Kilometer ging es in drei aufeinander folgenden Steigungen, die erste mit 3,8km und 380hm war die Längste. Ich kam gut hoch und konnte mich ganz gut in der Gruppe halten bzw. die kleine Lücken in den kurzen Abfahrten zu fahren.

Auf dem langen Flachstück über 25km befand ich mich in einer ca. 30-köpfigen Gruppe, die ordentlich Tempo bolzte. In Kaprun hörten wir, wie Sauser als Gesamtsieger ins Ziel einfuhr, während wir zuerst die fiese (Ski-)Wiese und später den Maiskogel (700hm) hoch Kurbeln mussten.

Der abschließende Bachlertrail mit Panorama Blicken war wirklich toll aber keineswegs so flowig wie angepriesen. Volle Konzentration in der Teils sehr felsigen und kurvenreichen Trailabfahrt war angesagt.

Nach 04:30h war ich dann in einer Gesamtzeit von ca. 19:20h im Ziel. Platz 463. heute und damit in der Gesamtwertung Platz 446. (Men 230.)

Soll erfüllt, ich bin unter den ersten 50%. In der Enduro Wertung sogar im vorderen Drittel um Platz 230. Dafür habe ich auch genügend Blasen an den Händen.

I finally made it

Jetzt wird erst einmal im Panorama Hotel mit passendem Ausblick auf die Hohen Tauern gechillt. Morgen geht es nach Hause. Abschließende Beiträge mit den vielen erlebten Anekdoten folgen dann in der kommenden Woche.

Danke für die vielen aufmunternden und motivierenden Worte. Das Rennen ging insgesamt auch mental sehr an die Substanz.