Am 19.07 startet die Craft BIKE Transalp in Ruhpolding. 7 Etappen, 620km und 19000hm warten auf die fünfhundert 2er Teams bis zum Zieleinlauf in Riva del Garda. Sportliche Höchstleistungen werden gefordert und ein großer Planungsaufwand notwendig.

cacmeetsthealps

Bereits vor der Anmeldephase Anfang Dezember begann die eigentliche Planungsphase für die BIKE Transalp, denn alleine kann man an dem härtesten Etappenrennen über die Alpen nicht teilnehmen. Der Grundstein dafür wurde bei uns schon 2014 gelegt. Ein Transalp-Duo sollte gut harmonieren und die eigenen Stärken und Schwächen nicht nur kennen, sondern auch akzeptieren.

Darüberhinaus muss natürlich auch das gemeinsame Ziel passen, die Herangehensweise darf dabei durchaus unterschiedlich sein. In vielen Punkten unterscheidet sich die Vorbereitung von Daniel und Tim, jedoch läuft alles auf zwei gemeinsame Ziele hinaus: Sie stehen topfit am 19.07 in Ruhpolding an der Startlinie zur ersten Etappe und sorgen für die bestmöglichen Bedingungen zur Etappen zwischen den Etappen.

image

In der ersten Vorbereitungsphase stand die Reiseplanung im Vordergrund und das Grundlagen Training wurde langsam aber gewissenhaft aufgenommen.


Die Reise wurde getrennt geplant, da unterschiedliche Vorstellungen für die Regeneration bestehen und weil nach sieben Stunden auf der Piste durchaus ein wenig Abstand gut tut. Nach den einzelnen Etappen wird also getrennt regeneriert und sich erst zur Pasta Party am Abend getroffen, um dann die Etappe zu reflektieren und den nächsten Tag zu planen.

Bei der Buchung übernimmt Tims Frau Nadine das Kommando und kontaktiert, wo möglich, die gewünschten Hotels direkt. Möglichst nah am Zielbereich, kurze Wege und gehobener Standard ist wichtig.

Bei Daniel mit Frau Jenni und Baby steht das Preis-Leistungsverhältnis im Vordergrund, sowie ein möglichst früher Check-In in den Hotels. Außerdem sollte es irgendwie mit der veganen Ernährung passen. Natürlich wird auch hier in den Etappenorten nach Hotels gesucht aber mögliche See-Nähe bevorzugt. Zur Halbzeit gibt es eine Ferienwohnung in Sillian, um optional eine Küche zum Vorbacken oder Vorkochen zu nutzen.

Beide Strategien führen zum Erfolg und nach Streckenbekanntgabe sind die Hotels zügig gebucht. Nadine hatte nur Probleme mit den Buchungen in Italien, hier müsste sie auch auf Booking Portale zurückgreifen.

Es haben sich folgende Portale zur Buchung in den Etappenorten bewährt:

Booking
Tiscover
Venere
Fewo-direkt

Weniger empfehlenswert ist der Kontakt zu den örtlichen Tourismus Verbänden, hier bekam Daniel stellenweise erst im März Angebote von seinen Dezember Anfragen…

Der Grundstein für das Treffen mit den Alpen wurde gelegt. Damit dies nicht nur eine qualvolle Tortour wird, sondern das ersehnte Sommerhighlight mussten viele Stunden Training im Sattel her. Coffee & Chainrings trains for the alps heißt Teil 2 unsere Artikelserie zur BIKE Transalp Vorbereitung.