Stage One done. Soviel Pech reicht für alle sieben Etappen zusammen und dennoch behaupten wir uns gut und liegen nur wenige Minuten hinter einer Top 200 Platzierung. Nach 5:12h und 102km werden wir 207. Gesamt und 102. AK MEN.

cacmeetsthealps

Erst bemerkt Tim kurz vor dem Start, dass der Hinterraddefekt am Freitag auch sein Schaltwerk zerstörte; wohl dem der eine Vorbelastung und Bike Check macht. Dann bekommt er Krämpfe im Oberschenkel und schließlich 2km vor dem Ziel einen Platten. Reicht jetzt mit Pech finden wir!

Ansonsten war alles super. Das Pacing stimmte, die Taktik ging auf und unsere Ziele sind erreichbar. Morgen kommt eine Etappe genau nach Tims Geschmack, zwei lange Anstiege mit jeweils 1000hm. Daniel wird jetzt schon anders, wenn er an die Qualen denkt.

In unserem Vlog des Tages analysieren wir die Etappe noch einmal etwas konkreter und zeigen, dass wir trotz des Elends den Spaß noch nicht verloren haben.