Das letzte lange Training steht vor der Tür. 125km auf dem Mountainbike, ein letztes Mal alles kontrollieren und die Bewegungsabläufe begutachten.

cacmeetsthealps

Neun Tage noch. Noch zwei Mal arbeiten. Sachen müssen noch gepackt werden. Die Fahrt steht an. Das Wetter? Tim weiß jetzt schon, wann es wo wieviel Grad sein wird, kann ich kaum glauben. Wollen wir Schnee? Ich will tropische Temperaturen! Das ist schließlich auch Heldenwetter!

Nach dem Frühstück ging es heute dann sofort los. Damit der Tag nicht ganz dem Training verfällt, fahre ich eine Einwegstrecke und meine Frau fährt in die gleiche Richtung eine Freundin besuchen, so dass wir später gemeinsam zu meiner Familie können und Fahrzeiten reduziert sind. Eine meisterhafte Organisation.

Ansonsten Gongs mir gestern Abend echt beschissen. Mein Magen grummelte und grummelt. Das muss beobachtet werden, ich hoffe es ist nur die Aufregung und nichts schlimmeres.

Gestern wurde noch die zweite Etappe bei der Craft BIKE Transalp final verändert, ein Berg geklaut und um 10km (400hm) gekürzt. Nach der fünften war die zweite bisher immer die gefürchtetste. Und jetzt? Das müssen wir noch analysieren, ob sie wirklich so leicht wird wie man annehmen könnte bei 68km und 2400hm. Eins weiß ich: Leogang, Saalbach und die Steinberge sind so oder so ein Traum.

Nächste Woche um diese Zeit stecken wir im übrigen bereits zum ersten Mal im ersten Anstieg der Transalp, wenn das Wetter mitspielt.