Am Wochenende wurde das letzte große Rennradsaison im Jahr 2015 ausgetragen. Der Münsterland Giro ist Teil des German Cycling Cups und gleichzeitig das Finale der Serie. Mehrere Tausend Radfahrer trafen sich in Münster,mumm auf drei Strecken durch das Münsterland und Teile des Teuroburger Walds zu fahren.

Unter ihnen unser Jens, der auf der 140km langen Strecke sein Glück versuchte. Im Gegensatz zu zu den beiden kürzeren Strecken geht es auf der längsten Distanz des Münsterland Giros ordentlich zur Sache und einige Hügel stellen sich in den Weg.

Nach 3:55h kam Jens als 191. AK ins Ziel und beendet das Rennen mit einem Rückstand von etwas mehr als 40min auf Sieger Daniel Knyss (merkur-druck.com).

Im Profirennen konnte sich im Übrigen nach Rund um Köln einmal mehr Tom Boonen (Quick Step) durchsetzen.