Als Jens im Sommer mitteilte, dass er am Zeitfahren Hamburg – Berlin teilnimmt, erntete er mitunter ein wenig Neid im Team. Denn das Traditionsrennen des Audax Club Schleswig Holstein war in Windeseile ausgebucht.

Am Samstag war es dann soweit, neben Jens nahmen weitere 286 Starterer teil, etwas über 300 waren angenemeldet. Am Ende erreichten 267 das Ziel, dabei wurden neben dem Rennrad auch weitere Wertungskategorien wie Mountainbike, Tandem, Liegerad und Velomobil geführt.

Die Strecke zwischen Hamburg und Berlin darf frei gewählt werden, doch häufig führen viele Fahrer die gleiche Strecke. Trotzdem lassen sich so Unterschiede in der Länge zwischen 275-320km erklären. Kein Pappenstiel für ein Zeitfahren.

image

Zum Saisonausklang wird aber auch nicht mit Messer zwischen den Zähnen gefahren, sondern mit viel Vergnügen und dem Weg als Ziel.

Jens startete mit seinem 4er Team um 07:31 und bekam so einen wunderschönen Sonnenaufgang geboten. Das Ziel in Berlin erreichten sie nach 11:41 Stunden um kurz nach sechs als 104. Die Nettofahrzeit lag mit 09:41 noch unter der 10 Stunden Marke.

Mehr Fotos
Bericht Hamburg Berlin 2015