Guten Morgen. Wer ist eigentlich dieser lamai, der einfach mal so mit unserem kleinen und unbekannten Blog auf die Idee kommt einen Cycling Cap Design Contest auszurufen? Ich möchte euch heute Jochen und sein lamai-Label vorstellen.

kaffeeklatsch

Aus diesem Grund habe ich in der abgelaufenen Woche mit Jochen ein Interview geführt, in dem er die Möglichkeit hatte sich und sein Label vorzustellen. Wer mit uns eine so großartige Aktion wie dein Lieblingsteil organisiert und durchführt, der hat es auch verdient ein wenig für sein Label zu werben.

Daniel: Hallo Jochen. Danke, dass du dir die Zeit für ein Interview genommen hast. Und noch viel mehr Dank von uns und dem #Twitterbiketreff, dass du mit uns die „dein Lieblingsteil“ Aktion durchführst. Stell dich doch mal kurz für unsere Leser vor.

Jochen: Hallo Daniel, erstmal vielen Dank, dass Du uns zum Interview eingeladen und dir die Zeit genommen hast. Mein Name ist Jochen und ich bin Gründer von lamai.

Daniel: Kommen wir mal direkt auf den Punkt. Was ist lamai und wer steckt dahinter?

Jochen: Wenn man unsere Website anschaut, kann man den Eindruck gewinnen, dass wir ein klassisches Label für Radklamotten sind. Wir designen und entwickeln natürlich Kleidung, aber eben auch ganz andere Produkte.

Wir haben definitiv einen Fokus auf dem Radfahren, weil wir daran selber großes Interesse haben, aber eigentlich sehen wir uns mehr als Multisportmarke.

So werden wir in Kürze auch Produkte fürs Laufen vorstellen, Trekking Poles sind in der Vorbereitung und auch im Schwimmbereich haben wir etwas in Planung.

Für uns gehört das alles irgendwie zusammen und ist auch der Lifestyle von lamai, einfach ständig draußen und in Bewegung zu sein.

Daniel: Was macht ein lamai Produkt besonders?

Jochen: Wir legen einen großen Fokus auf Funktion und Qualität und kombinieren das mit Ästhetik und Aussehen. Um unsere Ideen zu realisieren arbeiten wir mit renommierten Partnern zusammen, die auf dem jeweiligen Gebiet absolute Experten sind.

Wir möchten das sich unsere Kunden mit einem lamai Produkt rund um wohl fühlen, sie das Gefühl haben darin gut auszusehen und Freude haben es zu tragen. Natürlich ist unser Design nicht gewöhnlich und polarisiert auch stark. Aber das wollen wir auch, sonst wäre es ja langweilig.

Daniel: Wo gibt es lamai zu kaufen? Bisher habe ich es noch in keinem Laden gesehen.

Jochen: Wir haben uns entschlossen, dass es die lamai Produkte nur direkt bei uns im Webshop auf www.lamai.eu gibt.

Dadurch haben wir die Möglichkeit gute Produkte zu noch besseren Preisen anzubieten. Außerdem trifft man uns auf verschiedenen Events, wo man unsere Produkte auch bekommen kann. Für alle die mal in der Nähe vom Bodensee sind, können auch gerne bei uns im Showroom vorbeischauen.

Daniel: Im Moment läuft unsere gemeinsamer Contest #Lieblingsteil. Was war denn für dich die Motivation dabei mitzumachen? Immerhin zählen wir nicht zu den renommiertesten Sportblogs.

Jochen: In der Regel läuft die Kommunikation zwischen Marke und Kunden einseitig. Die Marke entwirft eine Kollektion und dem Kunden gefällt es oder nicht. Wir bekommen immer wieder mit, das es eine Menge an Leuten gibt, die selber Ideen haben und kreativ sein wollen. Wir wollen das unterstützen und haben dafür die Aktion mit dir ins Leben gerufen.

Ich bin sehr gespannt, was für Entwürfe eingesandt werden. Was ich bisher gesehen habe, ist einfach der Hammer. Aber die Aktion läuft noch bis Ostermontag und daher haben auch noch alle die Möglichkeit teilzunehmen.

Aufgepasst! Jochen hat heute zu einer Sonderwertung aufgerufen. Unter allen heutigen Einsendungen verlost Jochen zwei Lamai Halstücher.

Jetzt geht's auf die Zielgerade – noch bis Montag habt ihr Zeit euer Cycling Cap Design einzureichen. Um die Sache noch…

Posted by Lamai on Donnerstag, 24. März 2016

Lieblingsteil 2016