Ich bin am Samstag den Road Riot Willingen als Vorbelastung vor dem Rocky Mountain BIKE Marathon gefahren. Es war dieses „Gravelrace“, wie es wohl neudeutsch heißt: Eine gelungene Veranstaltung.

Interessant, der im Fahrerfeld aufkommende Applaus, als der Moderator der Veranstaltung erwähnte, man könne auch weiterhin ruhig Querfeldeinrennen sagen. Ich hingegen bleibe „gewoon“ bei „veldrijden“. ;-)

BIKE Festival Willingen

Die Strecke war mit 180 Höhenmetern an einem Stück bei jenseits 10% Steigung und 5 zu fahrenden Runden (a 5,6km), mit Rennradübersetzung, muskulär schlicht zu anspruchsvoll für mich und ich beendete nach 2 von 5 Runden mein „Rennen“, wollte ich doch am nächsten Tag beim Marathon noch meine Beine spüren.

Kürzere aber häufigere Anstiege sind Cross-typischer und hätten (zumindest bei mir) für mehr Freude gesorgt.

Der Bergab Teil hingegen war purer Spaß. Über Teile der Enduro Strecke, war von engen Serpentinen, über Wurzeln bis hin zum Pumptrack alles enthalten, was das Bikerherz begehrt.

Mehr davon und ich bin bestimmt nicht zum letzten Mal bei einer solchen Veranstaltung gestartet.