Guten Morgen. Noch eine Woche bis es ernst wird. Nächste Woche um diese Zeit werden wir uns langsam Gedanken um den Aufbau meines Fahrerlagers machen. Heute mache ich mir Gedanken über mein Training und die Packliste.

Während meine Frau gleich unser Auto nach Carglas fährt, wo wir nach dem Hagelschaden endlich eine neue Heckscheibe erhalten, trinke ich Kaffee, mache mein Mobilitätsprogramm und nutzte die Baby Zeit.

08 days to go #mtb24hr

Um 09:30 Uhr treffe ich Thorsten im Studio für ein letztes Kraft Training. Ein wichtiger Impuls, auch wenn der Grad aus Be- und Entlastung schmaler wird. Aus diesem Grund haben wir das Programm für heute auf Ganzkörper Training umgestellt, damit die Beine nicht zu sehr belastet werden. Ich bin gespannt. Aufgrund eines dämlichen barfuß-Verbots im Studio werde ich heute erstmals meine Vibram Five Fingers im Training testen. Ich bin schon ganz aufgeregt.

Form follows function. Einen Schönheitspreis gewinne ich damit nicht. Aber besser als Schuhe allemal.

Form follows function. Einen Schönheitspreis gewinne ich damit nicht. Aber besser als Schuhe allemal.

Nach dem Training nutze ich die die Auto Abholung zur aktiven Regeneration und fahre die 25km mit dem Rad, bevor ich dann mit dem Auto und neuer Heckscheibe zur Arbeit fahre.

Während die reinen logistischen Aufgaben in der kommenden Woche beginnen, wo nur noch zwei Trainings (Dienstag und Donnerstag) auf mich warten, abgearbeitet werden, gehe ich gerade die Packliste im Kopf durch und tätige die letzten Besorgungen. Zum Beispiel steht der Kauf einer Regenshorts im Raum. Das Wetter ist nun einmal alles andere als stabil.

Mit meinen Schuhen werde ich heute auch abschließend eine Auswahl treffen. Für oder gegen die neuen Northwave XCM Extreme, die im ersten Eindruck wirklich bequem sind. Allerdings hapert es am linken Fuß, wo ich das Gefühl habe nicht die ganz optimale Kraftübertragung zu finden.

Mit der letzten Rennrad Einheit heute wechselt dann auch der ProPo mit Bezug ans MTB, der insgesamt doch mehr Komfort bietet. Das wiederum bedeutet, dass am Wochenende kleinere aber sehr effektvolle Umbauarbeiten anstehen. Alles zu Gunsten von Komfort und Effizienz.