In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten.

Zwischen Training und Arbeit bleibt etwas Zeit für die zwölfte Folge meines WM-Tagebuchs.

Ihr fragt euch, warum ich seit Tagen keine Videos mehr habe? Die Lösung ist manchmal denkbar einfach wie blöd: Ich warte auf mein neues MacBook und bin solang Hardware technisch nicht up to date. Machste nix.

Mein Training heute

Mein heutiges Training war ja gestern schon etwas Thema. Ohne Kohlenhydrate ging es ins Bett und zum Frühstück müssten dann auch Lupinen Flocken mit Sojamilch herhalten, zugegeben sehr fade. Leider war ich aber miserabel vorbereitet und eine falsches Rührei war mangels Zutaten nicht machbar.


G1/G2: 4×10 G2 mit niedriger Trittferquenz, am Ende des Trainings zwei Trittfrequenzpyramiden. TSS 87

Das Training lief gut. Die Intervalle habe ich ale auf dem gleichen Niveau um 210 Watt abgeschlossen. Blöderweise hatte ich heute morgen im Keller Probleme mit dem Netz im Keller, weshalb ich den Bkool Simulator nicht starten konnte. Mangels elektrisch gesteuerten Widerstand war dadurch eine Trittfrquenz nur im hohen geforderten Bereich von 50-70 durchführbar.

Besonders das letzte Intervall verging wie im Flug. Gedanklich war ich dabei heute sehr bei der WM im Sommer.

Und sonst?

Familienleben, Arbeit und von vorne. Morgen gibt es harte Intervalle, Arbeit und nichts. Dafür steht der Sonntag ganz im Zeichen von Familie und Sport.

Musik ist immer ein Ansporn: Heute mit dem neuen Betontod Album auf dem Ohr auf der Rolle.

Bis morgen.