In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten.

Worin unterscheiden sich Hobbysportler und Profisportler? In der Leistungsfähigkeit auf jeden Fall. Nicht unbedingt in den Trainingsumfängen aber besonders in der Regenerationsarbeit. Während der Hobbysportler nach dem Training bestenfalls auf der Couch liegt, haben Profis diverse Anwendungsmöglichkeiten.

Als befindlichkeitsorientierter Hobbysportler kann es also passieren, dass man in der Ruhewoche zwar weniger Spoet treibt aber dafür jeden Tag arbeiten muss.

RUHEWOCHE, ARBEITSTAG 5/7, TRAINING 4/6

Und dann kann es auch mal schnell passieren, dass aus dem freien Morgen ein Arbeitsmorgen wird und man das Haus um 09:30 statt 12:30 verlassen muss.

Erschwerte Bedingungen in der Ruhewoche, innere Ruhe und Gelassenheit bekommt so noch mehr Bedeutung. Immerhin ist heute trainingsfrei, nach dem gestrigen Tag auch notwendig. Meine Beinbeuger sind ziemlich im Arsch. :D

Mein Training gestern

Gestern hatte ich keine Lust mehr mein Training zu vertiefen. Drei Termine in fünf Stunden nach der Arbeit haben ausgereicht.

G1/IE/G2: 5′ IE (40/20), 2x 10′ G2. Eine Stunde Training, die es Inn sich hatte. Ich hab mich ziemlich elendig gefühlt und kam in der Belastung nicht gut voran. Die intermitted exercises waren zum Glück nur 5min, mit 40″ Belastungsphase und 20″ Erholung ist das harte Arbeit. Die beiden G2 Intervalle waren fürchterlich vom empfinden, meine Beine schwer wie Blei.

Intermitted exercises 40/20 (Screenshot: Golden Cheetah)

In der Ruhewoche kann man die Intensität reduzieren oder die Umfänge. Bei letzterem bleibt die Intensität oder wird sogar gesteigert wie gestern.

Vom Gefühl war die Trainingseinheit eine meiner Schwächeren. Aber das Soll wurde erfüllt.

Kraft Beine & Stabi: Ruhewoche und zwei Einheiten am Tag? Kann man mal machen! Vier Stunden nach der IE-Einheit traf ich Thorsten zum Krafttraining Beine und Becken Stabilisation.

wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft

Die WM war besonders im Arbeitsumfeld präsent, weil ich in der heißen Vorbereitungsphase bereits jetzt in einem flexibeln Arbeitsbereich Planungssicherheit für die letzten Rennen benötige. Das erste okay ist vorhanden, so dass ich in Kürze meine Saisonvorbereitung präsentierten kann.

Und sonst so

Ansonsten freue ich mich auf ein entspanntes Wochenende, auch wenn ich von Samstag auf Sonntag arbeiten muss. Nach Möglichkeit steht heute Abend ein Saunagang an oder eine entsprechende Alternative.