In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten.

Spürst Du den Rythmus in deinem Blut, spürst Du den Druck in deinen Venen. Es gibt kein Gegengift dafür. Wir machen uns bereit, denn das hier und jetzt ist unsere Zeit. (Betontod: Virus)

Was soll ich sagen? Ein unglaublicher Kraftakt liegt hinter mir. Drei Tage volles Programm, in einer engen Tagesstruktur implementiert und souverän durchgeführt. Alle Einheiten für sich haben mir große Freude bereitet. Im Detail gehe ich auf das Wochenende morgen ein, dafür fehlt mir heute Abend die Zeit. Ein kurzes Feedback zum Tag:

Mein Training heute


G1/g2: 3×20′ G2 kraftorientiert, Gesamtdauer: 120min, TSS: 105, Leistung: 185 Watt.

Um 06:30 begann der Tag mit zwei Stunden Rollentraining, VLaMax Training mit 3×20′ kraftorientierte G2-Intervalle. Auf konstant hohem Niveau (216/219/216 Watt mit jeweils 149bpm) konnte ich die Intervalle wegdrücken, obwohl zwischen der Samstag Abend und Sonntag morgen Einheit keine 12 Stunden lagen.

Am Nachmittag konnte ich mich dann mit dem Canyon Lux austoben und im Dreck spielen:


Freies MTB Training: G1-EB, Gesamtdauer 90min, TSS: 91, 165 Watt.

Ein wunderbares MTB Fahrtspiel zur Halde Hoheward und auf dem dortigen XC-Rundkurs. 196 Watt habe ich durchgehend auf der 6,7km langen Runde aufs Pedal gebracht und war – witterungsbedingt – trotzdem weit entfernt von meiner Bestzeit. Denn mit 30 Watt mehr in der Durchschnittsleistung im Vergleich zur Bestzeit habe ich in jedem Fall mein Potential angedeutet, wenn es auch aufgrund des tiefen Schlamms kein messbares Ergebnis gab.

Besonders toll waren die Downhills, die mit dem Lux trotz des tiefen Matsches und mit Sommerreifen extrem Spaß bereitet haben. Ich hatte stets ein gutes Gefühl im Handling und traute mich immer wieder in den Grenzbereich.

wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft

Verstärkung im Team? Heute kurz angerissen aber wahrscheinlich bekommt Ansgar und mein Hasi mausi pupsi noch weitere familiäre Unterstützung in Finale Ligure, damit wird das Unterfangen wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zur Familienangelegenheit.

Und sonst so?

05:30 Aufstehen, 06:00 Pre-Breakfast ohne KH, 06:30 Rolle, 08:45 Dusche, 09:00 KH-Frühstück, 09:30 Autobahn, 10:45 Opas Geburtstag, 13:00 Mittagessen, 14:00 MTB Fahrtspiel, 16:00 Familienbesuch, 18:00 Abendessen in Soanhs Garküche, 20:00 zu Hause. Reicht jetzt ;)

Vietnamesischer Kaffee in Soanhs Garküche

Bis morgen!