In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten.

Wie so oft in den vergangenen Wochen beginne ich die Woche mit einem Ruhetag; komplett sportfrei. Etwas umgeplant, denn es stand mal zur Diskussion heute das Fahrwerk vom Lux anzupassen aber Chefmechaniker hat umdisponiert und den Termin um eine Woche verschoben.

Passte mir auch gut, denn endlich habe ich mal wieder einen freien Nachmittag mit reichlich Sonne und ohne Verpflichtungen. Nicht, dass ich gerade am Rande einer Überlastung bin aber das Trainingspensum, die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft und alles drum und dran verlangt viel Zeit und Bereitschaft. Das mag ich. Nein, ich liebe diese Zeit.

Aber genauso wie ich mich auf das harte Intervall Training morgen freue, genauso genieße ich den heutigen Tag in Ruhe und Gelassenheit.

wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft

Aber auch am trainingsfreien Tag bleibt die Weltmeisterschaft präsent. Im ganzen Team, denn während ich gearbeitet habe, hat Chefmechaniker Ansgar das Lux fertig gemacht.

Neben dem Gabel Einbau nach der Reklqmation bei Fox standen die Kettenblätterwechsel auf der To-Do Liste.

Beim Check Up ist Ansgar dann aufgefallen, dass das Verbindungsstück am Felgenschoss der No Tube Felge sich gelockert hatte. In Rücksprache mit r2-Bikes hat er eben schnell die Felge zusammen geklebt.

Am Ende stand das Lux dann fertig in der Garage und bereits morgen beim wettkampfspezifischen Training darf ich das neue 34er Kettenblatt am Berg testen treten. Yeah!

Außerdem vervollständigen wir im Hintergrund gerade das Betreuer Team, deren Vorstellung zu meinem Saisonbeginn dann spätestens erfolgt. 2 weeks until racing time! <3 Ich gehe jetzt in die Sonne, bis morgen!