Ansgar und Daniel starteten gestern beim Sebamed Bike Day Marathon (80km, 1900hm). An einem schönen Spätsommertag fanden beide nicht die richtigen Beine, um im stark besetzten Feld der Marathoni eigene Akzente zu setzen und verpassten ihren selbst gesteckten Ziele.

Es war zum verrückt werden, denn das Rennen war eigentlich nach dem ersten Anstieg bei km12,5 für die beiden Fahrer von Coffee & Chainrings gelaufen. Abgeschlagen im hinteren Teil der 140 Fahrer war das Rennen im weiteren Verlauf unspektakulär.

Eigentlich hatte das Rennen ganz gut begonnen, aber im ersten Anstieg kam Daniel nicht richtig in Tritt und blieb etwas hinter den eigenen Erwartungen zurück, während Ansgar nach 25km die Kräfte vollends verloren gingen.

Auf dem welligen Terrain nach dem ersten Anstieg waren kraftvolle Antritte gefragt, die die beiden Kaffeetrinker nicht in petto hatten. Dazu kamen Unsicherheiten in den technischen Passagen bei Daniel.

Am Ende konnte Daniel zumindest seinen Stiefel durchziehen und verpasste nach 4:03h seine eigene Zielsetzung (sub 4h) als 94. knapp. Ansgar kam im weiteren Verlauf des Rennens wieder besser in Tritt und konnte mit 4:14h (103.) Schadensbegrenzung betreiben.