Bisher fahre ich den Schwalbe One ohne Probleme. Mehrere tausend Kilometer pannenfrei, wenn man von zwei geplatzten Schläuchen absieht. Dafür kann der Reifen aber nichts. Grund genug auch bei der Umrüstung auf tubeless am Rennrad auf den Schwalbe One Pro zu setzen – mit Mikroskin Verstärkung und damit tubeless ready.

Der Umstieg auf tubeless am Rennrad hat sich so ergeben. Erhöhte Pannensicherheit und weniger Ärger waren bei mir keine Gründe, immerhin fuhr ich auch mit Schläuchen im Schwalbe One Evo fast 20.000km (2 Reifensätze) nahezu pannenfrei.

Mit 275gr (28mm) ist der Reifen kein Leichtgewicht aber gerade einmal 30gr schwerer als das Evolution Pendant, dafür kriegt man keinen Schlauch!

Gut aussehen tut der Reifen am neuen Stan’s No Tubes ZTR alpha Laufradsatz (1370gr) auch. Und wie rollt er? Gut, zumindest ist der erste Eindruck sehr positiv. Bis die Schwalbe One Pro(bleme) auftraten.

Schwalbe One Pro(bleme)

Knapp 55min oder 28km war ich vergangenen Woche unterwegs, als sich der Vorderreifen mit einem lauten Knall und einer Dichtflüssigkeits-Fontäne von der Felge löste. Aber was war passiert?

Unauffällig verhielt sich der Reifen zuvor, laufruhig und komfortabel rollte der Reifen mit einem feinen Surren über die leeren Straßen im Kreis Heinsberg. Nachdem ich die ersten 15km den Radius eng an meiner Homezone hielt, entfernte ich mich weiter. Das hält.

Plötzlich nicht mehr. Glücklicherweise katapultierte mich der laute Knall ins hier und jetzt und gab mir ein paar Sekunden, um das Rad sanft runter zu bremsen. Passiert ist mir also nichts – zum Glück!

Gerissene Flanke Grund für Luftverlust

Ich stellte keine sichtbaren Beschädigungen auf der Lauffläche fest, dort trat auch keine Flüssigkeit aus. Aber an der Seitenwand tropfte die Dichtflüssigkeit nur so aus dem Reifen. Auch zwei Kartuschen halfen nicht den Reifenwulst wieder ins Felgenbett zu drücken.

Notgedrungen musste erst einmal ein Schlauch her mit dem ich mich auf dem Weg nach Hause machte, kurze Zeit später bildete sich aber ein Knubbel an der linken Flanke. Mir war klar, dass das so nicht gut gehen wird. Mit großer Vorsicht fuhr ich weiter, wohlwissentlich eines bald platzenden Schlauchs.

Immerhin konnte ich so den Fußweg kurz halten. :D

Zu Hause wechselte ich erst das Laufrad, fuhr mein Training zu Ende und schaute später nach dem Vorderrad. Und so wie es ausschaut ist eine gerissene Flanke schuld am Defekt und daran, dass sowohl tubeless als auch mit Schlauch kein Weiterkommen mehr war.

Ich hab wieder was, was keiner hat. Bin ich irgendwo prädestiniert für. Ein Defekt, der nicht auf tubeless zurückzuführen ist und wohl auch nicht als Panne im eigentlichen Sinn zu verbuchen ist.

Ich werde den Reifen einschicken, für mich liegt hier ein klarer Fall von Produktionsfehler vor.

Schwalbe One Evo mit Aquaprofil?

Ebenfalls werde ich meinen neuen Schwalbe One Evo einschicken, der zwar bereits mehr als tausend Kilometer auf dem Buckel hat aber offensichtlich, so bestätigte man mir bei SchwalbeUK, ist die Rille im Reifen nicht das neue Aqua Profil :D

Manchmal hab ich auch die Scheiße am Schuh. Passiert. Per Ferndiagnose konnte SchwalbeUK, die mir sowohl per Twitter als auch per Email sehr interessiert an dem Schaden waren, auch keine Diagnose treffen und riet zum einschicken. SchwalbeDE interessierte sich währenddessen dafür gar nicht und antwortete weder über soziale Medien noch per Email.