Geschafft. Die ersten 59km und 1200 Höhenmeter liegen hinter mir, es lief überraschend gut und ich war nach exakt 2:30h im Ziel. Im sehr gut besetzten Teilnehmerfeld bedeutet dies aber trotzdem „nur“ Platz 135 von 400 Startern und Platz 48. in der M1 Kategorie.

Knapp 25 Minuten hinter dem Sieger beendete ich die erste Etappe von Haigerloch nach Balingen. Die Strecke war sehr einfach gehalten mit einem geringen Trailanteil, ein paar Wiesen und der Rest Bestand aus Asphalt, Wirtschafts und Forstwegen. Hoch und runter. Das macht die Strecke extrem schnell, 23,5 km/h im Schnitt ist für einen MTB Marathon schon recht ordentlich.


(Leider ist die Rückfahrt mit in der Datei. Die erste Etappe endete nach 59km und 2:30h.)

Durch den hohen Zuschauerandrang in den durchfahrenden Orten ist das Event bisher aber trotzdem ein mega Spaß. Vor der morgigen Etappe habe ich tierisch Angst: 82km und ausgeschriebene 1700hm von Balingen mit Ziel auf der Weltcup Strecke von Albstadt. Heute waren es bereits 300hm mehr als ausgeschrieben, ich befürchte also morgen mehr als 2000hm vor der Brust zu haben.