Endspurt in der Vorbereitung auf die neue Saison: 54 Stunden Training, 1062km Radfahren und insgesamt 27 Trainingseinheiten. Kein Grund zur Freude aber ein Schritt in die richtige Richtung.

Die letzten drei Wochen verlief das Training optimal und ich war sehr diszipliniert und für die Schwierigkeiten zu Monatsbeginn habe ich das Beste heraus geholt. Die Formkurve steigt, was auch der Re-Test im März untermauert. Jetzt geht es an den Feinschliff in Punkto Gewicht, hier fehlt die Disziplin…

IMG_4756Optimale Trainingsbedingungen im März. Selten war das Wetter so konstant warm.

Im Mittelpunkt stand das Trainingslager @home und Kraftintervalle auf dem Rad. Bei den meisten Einheiten haben ich mich sehr wohl gefühlt, gerade die längeren Trainings fallen mir leichter als vor einem Jahr.

Im kommenden Monat wird sich aber viel mehr entscheiden, wie ich in die Saison starten werde. Neben den langen RTF-Trainingseinheiten in Oudenaarde (Flandern Rundfahrt) und Lüttich (Lüttich-BAstohne-Lüttich) stehen mit dem Kellerwald Marathon (80km) und Rund um Köln (100km) die ersten Rennen auf dem Programm, die als Vorbereitungsrennen in einen umfassenden Trainingsplan eingebettet sind. So stehen sowohl nach dem Kellerwald Marathon als auch nach Rund um Köln tags darauf Einheiten über vier Stunden auf dem Plan.

Das wird kein Zucker schlecken aber ich bin bereit.