Seit geraumer Zeit besitze ich schon ein paar IXS Ellbogenschoner aus der Ausault Serie. Also ganz klassische Ellbogenschützer mit Hartschale und 3 Kletten. Sie haben sich bei den Urlauben in Südtirol und den Vogesen auch schon sehr bewährt. Sie tragen sich angenehm und je nach Wetter trage ich sie entweder gleich von Anfang an oder sie werden zusammen mit den Knie/Schienbeinschonern an´s Unterrohr gepackt. Zur normalen MTB Tour erscheinen sie mir aber erstens etwas zu übertrieben und zweitens haben sie einen ganz praktischen Nachteil: Sie passen nicht unter normale Radklamotten und sind warm.

Im Herbst sind mir irgendwo die Bliss Protektoren über den Weg gelaufen. Ich konnte sie aber erstmal nirgendwo im Netz bekommen. Bei Bike-Discount entdeckte ich die „Wunschbox“ Funktion. Man kann Artikel, die nicht im Sortiment sind, zur Aufnahme in Selbiges wünschen. Kann man ja mal probieren, dachte ich mir und siehe da: Zwei Tage später bekam ich einen Mail, dass die Bliss Schoner in einer Woche verfügbar wären und so war es dann auch. Ein sehr schöner Service.

65247_00_dDie Bliss Protection Minimalist Ellbow wiegen schlappe 165 gr. und sind sehr dünn.
Der eigentliche Protektor besteht natürlich auch nicht Hartkunststoff sondern aus einem stossabsorbierenden Material, das man aus dem Motorradbereich kennt. Es bleibt flexibel bis es von außen einen Impuls bekommt (in diesem Fall halt der Einschlag bei einem Sturz) und verhärtet sich dann. Rund um den Protektor bestehen sie aus Mesh und lassen sich wie ein Armling anziehen. Und fast genauso tragen sie sich auch. Eine normale Windjacke passt problemlos drüber und selbst unter ein Langarmtrikot kriegt man sie.

Die Bliss Schoner auf ihre wirkliche Schutzwirkung unter Realbedingungen zu testen, möchte ich mir natürlich ersparen. Die Funktionsweise ist ja schon seit Jahren erprobt und sollte funktionieren. Mein Dummytest für die Landbevölkerung bestand darin erst zögerlich dann etwas mutiger, mit den Bliss am Arm die Garagenwand zu malträtieren. Funktioniert!

Ob die Bliss im Fall der Fälle wirklich mit der Schutzwirkung der IXS mit halten kann, weiß ich natürlich nicht. Die sinnlosesten Protektoren sind ja die, die man nicht anzieht. Ich habe sie im Herbst bei MTB Touren statt Armlingen angezogen. Das ist ja schon mal ein Anfang.
Natürlich werde ich weiterhin im Sommer 30° bei normalen Touren weiterhin ohne Protektoren fahren, aber im letzten Jahr hat ein Sturz bei ner Winter CTF nicht nur eine schmerzhafte und sehr langwierige Schulter Verletzung, sondern auch eine Hühnerei große Prellung am Ellbogen eingebracht. Zumindest letztere wäre mir durch Protektoren erspart geblieben. Wenn man über 3 Monate nicht schmerzfrei fahren kann, hat man Zeit sich über sowas Gedanken zu machen :)

Alle die gerne Touren im ausgesetzten Gelände fahren, die werten LeserInnen mit erhöhtem Sicherheitsbedürfnis oder auch Teilnehmer von Endurorennen sollten die Bliss Protektoren ruhig mal in die engere Wahl nehmen.