Für den einen oder anderen sind 10.000 (Zehntausend) Jahreskilometer oder mehr ein Stück weit Normalität. Für mich ist das Erreichen von 10.000 Kilometer in diesem Jahr ein Meilenstein in meiner Trainingshistorie.

2007 habe ich so einiges für nicht möglich gehalten, darunter auch mehr als 10.000km in einem Jahr auf Zweiräder abzuspulen. Doch auch in den vergangenen Jahren, als dieser Meilenstein zumindest theoretisch hätte erreicht werden können, blieb ich mit 8000-9000km deutlich unter diesem Ziel. Jetzt habe ich es bereits Ende November erreicht und darf mich zu Recht freuen.

10000km

Zugegeben, nicht jeder Kilometer hat Spaß gemacht und es gab Momente, auch auf dem Rad, wo ich das radfahren verfluchen wollte. Doch im Gesamtergebnis überwiegt die Freude und im Rückblick wirken die Schmerzen sowieso nur halb so wild. Weiter geht es also, um 2014 auch noch die 11.111km zu erreichen.

Als kleiner Tipp: für mich sind Ziele das A und O in der Trainingsmotivation. Kleine Wochenziele wie zum Beispiel mindestens 10 Trainingsstunden, Monatsziele wie zum Beispiel 1000 Kilometer radfahren oder einen Grand Fondo fahren. Das Jahresziel ist jedenfalls gefallen und damit der erste Meilenstein in dieser Saison. Als nächstes geht es um die 500 Trainingsstunden in diesem Jahr. Ebenfalls sind sub 75kg ein Meilenstein. Es muss ja immer vorwärts gehen.

Aber manchmal darf man auch innehalten und sich über solche Momente freuen und diese auskosten.