Finale Etappe der BIKE Four Peaks und back to the roots für Daniel. Nach 32km kann das Feld heute zum ersten Mal den Weißensee erblicken, der vor der finalen Zielankunft über weitere 35km umrundet und mit der Abfahrt von der Naggler Alm endet. Jene Abfahrt, die 2006 zum Mountainbike Leidenschaft weckte.

Four Peaks 2015

Bis zur Zieleinfahrt warten aber noch ein letztes Mal 72km und 2200hm. Nach einer 10km langen Anfahrt beginnt der Anstieg zum Kreuzberg bis Weißbriach noch recht flach und dann geht 300hm steiler zu Sache. Nach kurzer Abfahrt über einen tollen Waldweg, den ich zuletzt 2012 gefahren bin, folgt der Anstieg zum Tschabitscher mit dem Weltbesten Apfelsaft.

Die Enduro Wertung ist anschließend keine wirkliche Abfahrt, sondern ein naturbelassener Pfad mit vielen Wurzeln und etwas tricky zu fahren. Ab Techendorf (die Brücke verbindet hier Strecke und Ziel auf 300m) geht es auf den Weißensee Panorama Weg entlang der unbebauten Seeseite zum Ostufer. Der Bodenalm Climb zieht sich, bietet aber zum Ende ein schönes Panorama. Die Abfahrt ist kurvenreich und dann geht es ab Naggl zum finalen Climb über 450hm hinauf zur Naggl Alm, wo ich im Winter als Kind Erbsensuppe bekam und im Sommer Kaiserschmarrn. 2006 nutzte ich mit dem Rad den Lift…

Watt freu ich mich! Back to the roots, rein ins Finale. BIKE Four Peaks finishen, die MTB Vergangenheit genießen und zum Abschluß in den See springen!!! (Ich muss ja üben für den Gardasee, damit ich Tim bei der Arschbombe übertreffen kann)