Zwei unserer Fahrer mussten das traditionsreiche Radrennen Rund um Köln leider im Vorfeld absagen, so dass sich Jens und Tim heute morgen alleine im Startblock B wiederfanden. Auf der Langdistanz durch das Bergischen Land bei sommerlichen Temperaturen fanden sich über 1100 Teilnehmer zum Start ein, auf der kurzen Strecke sogar über 1600 Fahrer.

Jens erwischte nicht den besten Start, irgendwie kam sein Garmin abhanden und er musste sein Gerät kurzzeitig einsammeln. Doch noch vor der 15km Marke hatte er bereits Tim wieder eingeholt, erholte sich kurzzeitig, um sich dann mit neuer Energie auf den Weg zu machen. Tims Helferdienste waren nicht mehr von Nöten. Tim selbst, von der harten Mountainbike Belastung und dem unnötigen Stress am Abend (Tim wurde das Handy geklaut) gezeichnet, kam nicht so gut ins Rennen. Zur Mitte hin wurde es aber auch bei ihm besser, so dass beide Teamfahrer am Ende zufrieden das Ziel erreichten.

Ronny Freistellen gewann nach 3:05h das Rennen im Sprint gegen Paul Sicking, Jens kam nach 3:40h mit dem Hauptfeld ins Ziel und Tim konnte mit 3:52h seine Zeit vom letzten Jahr wiederholen. Er rollte als 787. mit dem Peloton ins Ziel. Wichtiger als das Ergebnis war in diesem Fall die Erkenntnis, dass der Härtetest für die Kraft BIKE Transalp bestanden wurde.