Nach einer Woche Urlaub und Übergewichtsphantasien, immerhin gab es im Urlaub drei Eis und eine Pizza, bin ich froh wenn es zu Hause wieder gesundes, leckeres Essen gibt. Besonders angetan hat uns gestern der Butternut Kürbis aus dem Ofen. Ein perfektes Gericht für #coffeemeals.

Der Butternut Kürbis kommt ursprünglich aus Guatemala und Mexico, wird allerdings mittlerweile auch in Argentinien, Südafrika und Urugay sowie in Südeuropa angebaut. Die an Reben wachsenden Früchte sind birnenförmig und haben orangenes Fruchtfleisch. Je reifer die Frucht, desto orangener ist die Farbe.

Sowohl die Schale als auch die Kerne kann man (mit)essen. Für die harte aber sehr dünne Schale empfiehlt sich das Backen im Ofen, so dass die Schale weich wird. Der Kürbis kann roh, gebraten, gekocht, als Suppe und aus dem Ofen verzehrt werden.

Butternut Kürbisse sind reich an Beta-Carotin, Calcium, Magnesium, Phosphor, Kalium, Vitamin A und C. 100 Gramm haben ca. 39kcal.

Ich habe mich gestern für einen gefüllten Kürbis aus dem Ofen entschieden. Ein leckeres Abendgericht mit basischer Wirkung.

image

Zum Rezept.

Von dem Blog This Vegan’s Life inspiriert, habe ich das Rezept ein wenig an meine Bedürfnisse angepasst.

Zutatenliste:
1 Butternut Kürbis
2 Knoblauchzehen
1/2 Grapefruit
1 Frühlingszwiebel
50ml Kokosnussmilch
250ml Wasser
Ingwer, gemahlener Koriander, Salz, Pfeffer, Zitrone

How to do:
Den Kürbis halbieren, Strunk und Kerne entfernen. Die Kerne können gehackt als Topping benutzt werden.

Die beiden Kürbishälften mit einer Gabel masakrieren und danach mit Salz und Pfeffer würzen, durch die Löcher wird so das gesamte Fleisch lecker würzig. Und anschließend verschwinden die Hälften bei 180 Grad Umluft für eine Stunde in den Ofen.

In der Zwischenzeit (oder danach, wenn man es vergisst) den Knoblauch vorbereiten, die Zwiebel schneiden. Wer mag kann auch Spinat, Tomate oder Räuchtertofu zerkleinern und der Masse, die wir im nächsten Schritt zubereiten, hinzufügen.

Wenn die Schale schön knusprig und das Fleisch weich ist, kann der Kürbis aus dem Ofen. Mit etwas Abstand zu den seitlichen und unteren Kürbisrand wird das Fleisch ausgelöffelt und in eine Schüssel mit der Kokosnussmilch, dem Saft der halben Grapefruit, ca. 250ml Wasser, einem Spritzer Zitrone, der Zwiebel, 2TL Ingewer, 2TL Koriander, Salz und Pfeffer vermengt. Ich habe hierfür einfach das Kürbisfleisch mit einer Gabel zerdrückt und alles verrührt.

Die Masse wandert zurück in die beiden Kürbishälften und Voila, unser leckerer Butternut Kürbis aus dem Ofen ist fertig. Als knusperigeres Topping kann man wie bereits erwähnt Kürbiskerne verwenden oder gehackte Mandeln etc. pp.

Guten Apetit.