Ansgar feiert beim Sebamed Bike Day einen versöhnlichen Abschluss seines ersten Rennwochenendes. Auf der 42km (1000hm) Halbmarathon Distanz erfüllte er alle seine Ziele und strahlte als 21. AK auf der ganzen Linie.

Nach dem gestrigen Dämpfer blickte Ansgar bereits am Abend wieder positiv nach vorne und war motiviert in Boppard eine für ihn bessere Leistung abzuliefern.

Kette rechts beim Sebamed Bike Day 2016

Und wie! Ansgar kam – trotz des Rennens gestern – gut in die Puschen und platzierte sich im ersten und einzigen langen Anstieg des Tages unter die Top 100 (von 300).

Mit einem Schnitt von 20,5kmh beendete Ansgar das Rennen nach 2:05h als 79. Gesamt (21. AK) und findet damit einen versöhnlichen Abschluss seines ersten Rennwochenendes.