In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten.

Mein Training heute


KB/G1: Reggie Ride. Gesamtdauer: 90 Minuten, TSS: 50, Leistung: 140 Watt.

Ansgar ist ein Schatz. Erst schickt er mir eine Botschaft, dass ich auf dem Rückweg von der Arbeit wohl Durchweg Gegenwind habe und dann begleitet er mich zur Überraschung.

KB/G1 Training heißt in meinem Fall heute Beine baumeln lassen und im Rhythmus bleiben. Morgen beginnt das Trainingslager. Die Einheit war entsprechend low.

Zu low, so dass ich auf einem Trail a) übermütig und b) unkonzentriert war und bei der Bachdurchquerung mit dem Hinterrad fett gegen einen Stein schlug: Da half auch keine Dichtmilch mehr, der Reifen ist hinüber.

Hier Schwallen mir die Worte von Dennis (MTB Fahrtechnik Schule Mac Hartmann) ins Ohr: Die Strecke ist immer anders, du musst immer wach sein. – Heute habe ich vielleicht zum richtigen Zeitpunkt die Folge der Nicht-Einhaltung erfahren.

Glücklicherweise war Ansgar dabei, ich hatte nämlich seit über einem halben Jahr jetzt keine Reparatursachen dabei. Irgendwann gehts schief… Ab morgen ist wieder alles mit dabei.

wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft

Ab morgen beginnt mein Trainingslager. Ich freue mich, denn es wird ein Meilenstein für die Weltmeisterschaft.

Außerdem kommt morgen mein Ersatz-Laufradsatz für das Canyon Lux, ich muss noch das Felgenband in den Race-Laufradsatz für das Grand Canyon kleben und gemeinsam mit Ansgar muss dringend an dem Lux Gabel-Dämpfer Setup gearbeitet werden. Hier fehlt mir selbst aber das Know-How.

Für das Hinterrad habe ich gerade noch einen neuen Reifen aufgezogen, damit das Lux während des Trainingslagers auch Kilometer sammeln kann. Insbesondere die harten Intervalle und die Hälfte der Ausdauereinheiten plane ich mit dem Lux.

Und sonst so?

URLAUB :D Also von der Arbeit. Für das Bike Training heißt das natürlich Vollgas, darüberhinaus ausruhen und mehr Zeit zum chillen. YEAH!

Bis morgen!