Jedes Jahr das Gleiche. Nach dem mehr oder weniger langen Winter mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, erwacht das Radlerherz mit den ersten Sonnenstrahlen und schüttet Millionen von Endorphinen aus. Plötzlich sind fünf bis sechs Grad mit Sonne und blauem Himmel das beste Wetter und man fühlt sich fast wie im Frühling.