In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten.

Restday. Nach sieben Tagen ohne Pause darf ich heute Ruhen. Das gefällt mir sehr, denn mit dem gestrigen Tag waren es dann doch über 25 Stunden Training in der vergangenen Woche Trainingslager.

Zwar hatte das Trainingslager mit dem Kellerwald Bike Marathon am Wochenende einen anderen Charakter als bei meinem ersten Trainingslager, trotzdem war es „hinten raus“ sehr ergiebig und fordernd.

Der Fokus lag nicht ganz so sehr auf Training und Regeneration, so dass auch noch Platz für Familien- und andere Aktivitäten war. Letztendlich waren die ersten beiden Tage sowie Montag, Dienstag als ruhigere Trainingstage mit moderaten Belastungen notwendig, um den Mountainbike Marathon zu kompensieren und ausgeruht die letzten harten beiden Tage des Trainingslagers in Angriff zu nehmen.

Neben einem Minidehnprogramm und einer ausgiebigen Blackroll Massage habe ich mir heute ein Bewegungsverbot auferlegt und das Schritteziel umformuliert: Beat underbid yesterday.

Für Daniel ist nach dem Trainingslager heute Restday. Vergessen wie das geht? Einfach beim Kater des Hauses anschauen. 😍🤘👍😬 #wemboFinale

(Quelle: Coffee & Chainrings Facebook Page)

Seit heute Mittag steht die Arbeit im Vordergrund.

Bis morgen!