Morgen startet der 100. Giro d’Italia und das Giro Komitee hat zu Anlass dieses Jubiläums für den Giro d’Italia 2017 die neue Pirelli Premio Miglior Discesista Wertung ausgeschrieben. Seitdem war die Aufruhr extrem, gestern wurde die Wertung zurückgezogen.

*Update*
Der Wertungsrückzug ist kurz vor Erscheinen dieses Artikels entstanden. Wir haben den Artikel daraufhin geringfügig überarbeitet.

Neue Spannungsmomente während es 100. Giro d’Italia

Das Pirelli Premio Miglior Discesista sollte den besten Abfahrer der 100. Austragung des Giro d’Italia 2017 ehren, der sein können auf insgesamt 10 Etappen zur Schau stellt. Die Wertungsabschnitte sollten auf 10 Bergetappen stattfinden und überwiegend im vorderen Bereich der Etappe ausgetragen werden. (Genaue Informationen über die Lage der Wertungsabschnitte zeigte das Giro d’Italia Programm.)

Ehemalige Abfahrtssegmente für das Premio Miglior Discesista

8. Etappe: Monte Sant’Angelo (ab Kilometer 100,7)
9. Etappe: Chieti (ab Kilometer 91,2)
11. Etappe: Monte Fumaiolo (ab Kilometer 135,8)
12. Etappe: Colla di Casaglia (ab Kilometer 63,4)
15. Etappe: Selvino (ab Kilometer 170,8)
16. Etappe: Passo dello Stelvio (ab Kilometer 143,5)
17. Etappe: Passo de Tonale (ab Kilometer 60,2)
18. Etappe: Passo Pordoi (ab Kilometer 26,0)
19. Etappe: Sella Chianzutan (ab Kilometer 104,7)
20. Etappe: Monte Grappa (ab Kilometer 122,7)

Premio Miglior Discesista – Hochspannung oder Leichtsinn?

Während das Vertical Trikot bei den BIKE Four Peaks oder der BIKE Transalp im Mountainbike Marathon Sektor etabliert sind, geht ein gehöriger Aufschrei durch das Peloton der Straßenfahrer.

Gefährlich und verantwortungslos wird die Premio Miglior Discesista Wertung genannt und findet im Fahrerfeld bisher kaum Fürsprecher.

Aus dem Mountainbike Bereich sind mir bisher keine großartigen Stürze oder eine höhere Risikobereitschaft durch das Vertical Trikot bekannt. Allerdings ist diese Wertung dort auch immer wieder Chance sich als starker Abfahrer in den Fokus der medialen Berichterstattung zu fahren.

Persönlich finde ich die Wertung Premio Miglior Discesista im Rahmen des Giro d’Italia Jubiläums sehr interessant, könnten sich doch auch Ausreißversuche mit Angriffe auf die Wertung paaren und so eine neue Dynamik auf den einzelnen Etappen erzeugen.

Was denkt ihr: Hochspannung oder Leichtsinn?

Stimmen zum Pirelli Premio Miglior Discesista auf Twitter

Das Aus für Pirelli Premio Miglior Discesista

Gestern gab das Giro d’Italia Komitee bekannt, dass die Pirelli Premio Miglior Discesista Wertung während des Giro d’Italia nicht gefahren wird. Die Zeiten werden der Statistik wegen trotzdem genommen, eine Ehrung und Geldpreise gibt es nicht.

Damit beugt sich der Veranstalter der heftigen Kritik aus den Fahrerreihen und den angeschlossenen Vertretungen.

Wenn man sich die Bilder der letzten Giro d’Italia Jahre anschaut, ich denke da vor allem an die waghalsigen Abfahrten von Nibali, dann finde ich die Argumentation eine Premio Miglior Discesista sei verantwortungslos fragwürdig.

Bisher haben die Fahrer, wenn es sein musste, auch in den Abfahrten viel riskiert um Rennen zu gewinnen. Das wird eine besondere Wertung nicht ändern bzw. das Streichen dieser Wertung nicht verhindern.

Ich halte das Streichen der Wertung nicht unbedingt für gerechtfertigt und sehe Parallelen zum Mountainbike Sport, wo Abfahrtstrikots in Etappenrennen die Risikobereitschaft der Fahrer nicht erhöhte und es aufgrund dieses Trikots nicht zu größeren Verletzungen kam.