In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten.

Heute war Fakten auf den Tisch Tag! STAPS bzw. mein Trainer Lukas lud zum Re-Test und trotz einiger unsicheren Variablen im Vorfeld war der Tag in Köln ein voller Erfolg.

Sowohl Lukas als auch ich dürfen diesen Tag als Erfolg verbuchen und blicken optimistisch in die Zukunft.

In ein paar Tagen werde ich auf das Testergebnis in einen eigenen Artikel eingehen und auch versuchen ein Zwischenfazit über die Trainingsbetreuung bei STAPS zu ziehen.

Wenn alle mit einem Lächeln sich verabschieden und der Trainer bei keinem anderen Athleten bisher einen derartigen Sprung an der Vo2Max erzielen konnte, stellt das Ergebnis eine frohe Botschaft dar.

wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft

Gleich steht der große Lupine Wilma R14 Test auf dem Mountainbike an. Gemeinsam mit Ansgar wird die Lichtleistung der Lampe auf meinen Hometrails getestet.

Die Kartusche für meine Fox SC 32 Gabel ist heute versendet werden und wird morgen hier eintreffen, so dass ich dann in der kommenden Woche wieder eine korrekt funktionierende Gabel haben werde. Bis dahin verzichte ich auf den Lockout, meine K3-Intervalle werden trotzdem auf dem Lux gefahren.

Die Strategie und Planung für die WM ist heute abgeschlossen worden. Alle offnen Fragen sind geklärt, Zielformulierungen ausgesprochen und der Weg in den letzten vier Wochen ist klar.

Mit dem Rocky Mountain BIKE Marathon und dem Schinder(Hannes) MTB Superbike gebe ich mir zwei Wochen vor dem WM noch einmal alles, bevor ich dann im Tapering meine bis dahin dann 100%ige Form konserviere.

Vor dem Rennwochenende Mitte Mai warten ab Samstag noch einmal 10 Tage Trainingslager auf mich.

Bis morgen!