Die Lupine Wilma R14 wird Daniels Begleiter für diese eine Nacht bei der 24h Mountainbike Weltmeisterschaft in Finale Ligure. We have the light for #wemboFinale. Ein Unboxing Artikel über die Lupine Wilma R14, die kleinen Schwester von der Mutter aller Lampen: Lupine Betty R14.

Im Regelwerk der 24h Mountainbike Weltmeisterschaft wird eine Lampe mit mindestens 10 Watt empfohlen, besser mehr. Mit der Lupine Wilma R14 bekommt Daniel jetzt bis zu 28 Watt und über 3000 Lumen an den Lenker, damit wird er auf den steinigen Küstentrails sich seinen Weg durch die Nacht brennen.

Der Rundkurs bei #24hFinale Finale Ligure gehört zu den schwersten der Welt, schon im hellen sind die Trails eine Herausforderung für Mensch und Material. In der Nacht wird es nicht einfacher, viel Licht wird aber viel helfen. Mit dem Wechsel von der MTS 2700x zur Lupine Wilma R14 verspricht sich Daniel eine bessere Lichtausbeute vom Lenker aus.

Unboxing Lupine Wilma R14

Bevor wir Daniels Überlegungen für den Kauf einer Bikelampe für mehrere hundert Euro vorstellen, möchten wir euch das Unboxing der neuen Lupine Wilma R14 nicht vorenthalten.

Was für eine Lampe! :D Verpackung und Darbietung gefallen uns sehr gut. Der Lieferumfang ist für den Preis allerdings sehr gering; es fehlt sogar eine Lenkerhalterung (Zukauf 29,95€) und auch markenbindende Gimmicks wie Aufkleber sucht man vergebens. Schade, denn bei einem Preis von 629€ hätte Daniel etwas mehr erwartet.

Im Lieferumfang enthalten ist der Lampenkopf Wilma R, der SmartCore 13.2Ah Akku mit passendem Ladegerät Micro Charger, ein Helmhalter, die Bluetooth Funkfernbedienung mit Peppi V5 Halter, Halterschrauben, Klettband kurz, Klettband lang, Klettband Helmhalter, eine Transporttasche, Verlängerung 120cm, ein EU Netzteil und ein 12V Adapter.

Letztendlich bestimmt in dem Fall der Lupine Wilma R14 die Technik den Preis, dass war Grund meiner Kaufentscheidung und nicht (nicht) beigelegtes Zubehör. Die Verarbeitungsqualität der Lupine Wilma ist in jedem Fall auf einem anderen Level, verglichen mit der MyTinySun 2700X oder meinen Vorgängern Sigma Powerled bzw. Ixon IQ Speed von Busch & Müller.

Argumente für die Lupine Wilma R14 als Lenkerlampe bei #wemboFinale

Auf einem technisch extrem anspruchsvollen Mountainbike Parcours wie dem in Finale Ligure ist bei einem 24 Stunden Rennen das Licht ein entscheidender Vor- bzw. Nachteil, wenn es darum geht schnell und sicher in den Downhill Passagen vorwärts zu kommen. Aber auch im Uphill hilft viel Licht die ideale Spur zu finden.

Mindestens genauso wichtig ist aber die Ökonomie der Lampe, denn Daniel braucht auf dem 8km WM Rundkurs nicht die gesamte Zeit 100% Lichtleistung. Eine einfache Einstellung des Setups ist also genauso wichtig wie eine gute Steuerung während der Fahrt.

Hier bietet Lupine mit der iOS App Light Control eine perfekte Software, um die Lampe nach den eigenen Bedürfnissen einzustellen. Gemeinsam mit der Funkfernbedienung mit der Daniel den Lampenkopf bequem vom Lenker aus ansteuern kann, erhofft er sich eine bessere Ökonomie während der Fahrt, weil die Lichtleistung ohne die Hand vom Lenker zu nehmen erhöht/gesenkt werden kann.

Des Weiteren ist der 13,2Ah SmartCore Akku ein weiteres Argument für Daniels Kaufentscheidung der Lupine Wilma R14 gewesen.

Lupine Wilma SmartCore 13,2Ah Akku

Akkulaufzeit Lupine Wilma R14

Die Leuchtdauer des Smartcore Akkus der Lupine Wilma kann sich sehen lassen: Bei voller Leistung von 28 Watt beträgt die Leuchtdauer 3:20 Stunden, bei 23 Watt 4:10 Stunden, bei 19 Watt ganze 5:00 Stunden, bei 14 Watt 6:45 Stunden und bei 10 Watt bereits 9:30 Stunden. Die Ladezeit wird mit 6:30 Stunden angegeben.

Laut Regelwerk der wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft besteht Lichtpflicht von 20:00 bis 08 Uhr, eine extreme Herausforderung für die Technik. Wir wissen nicht, wie hoch der Stromverbrauch von Daniel während der Fahrt in Finale Ligure sein wird, aber theoretisch wäre eine Akku Haltbarkeit von bis zu 9 Stunden mit den obigen Angaben denkbar.

Das ist insofern wichtig, als dass wir einen weiteren Stopp streichen könnten und in der Nacht die geplante Taktik mit 8 Stunden Stints fortführen können und von der Technik nicht gestoppt werden, wie es zum Beispiel in München der Fall war, als Daniel zum Akkuwechsel einen (zwar kurzen) Zusatzstop einlegte.

Geplant sind zwei verschiedene Licht Setup Routinen, die wir über zwei Funkfernbedienungen sicherstellen. In der Dämmerung und den Morgenstunden greift das Setup 1 mit 05 Watt / 10 Watt und 14 Watt, während in der Nacht das Setup 2 mit einer Lichtleistung von 10/19/23(28) Watt zur Verfügung steht. Ob Danke wirklich auf eine 28 Watt Lichtleistung zurückgreifen wird oder zugunsten einer längeren Akkulaufzeit mit Maximal 23 Watt fahren wird, werden wir vor Ort entscheiden.

Ein Knopfdruck zur Steuerung im Rennen

Mit der Bluetooth Fernbedienung am Lenker hat Daniel auch im Bereich der Sicherheit das Nonplusultra der Technik. Nichts ist gefährlicher, als kurz vor einer Downhillpassage die Hand vom Lenker zu nehmen, um die Lichtleistung über den Taster des Lampenkopfs zu erhöhen. Gerade mit erhöhter Erschöpfung und im Bereich des toten Punkts sind fahrlässige Stürze vorprogrammiert.

Mit der Fernbedienung kann Daniel die Lampe bequem vom Lenker bedienen und Lichtleistung in drei Schritten senken oder erhöhen. Eine zweite Fernbedienung ermöglicht zwei verschiedene Setups. Der Peppi V5 Schalter ermöglicht dabei eine einfache Montage am Lenker während der Fahrt, weil das Bluetooth Modul mit einem Klick entfernt und neu befestigt werden kann.

Ein Tastendruck zur Einstellung via App

Lupine iOS App Light Control

Mit der iOS App Light Control kann die Lupine Wilma R14 einfach über das Smartphone eingestellt werden und das Lampensetup für die Funkfernbedienung mit geringen Aufwand festgelegt werden.

In unserem Testbericht werden wir insbesondere auf diese Thematik ausführlicher eingehen.

We are the light: Mit dem Marktführer ‚Lupine‘ bestens versorgt

Mit der Lupine Wilma R14 am Lenker ist Daniel bereits gut versorgt, die Lupine Pino R7 wird die Wilma zusätzlich am Helm unterstützen. Während die Lupine Wilma den Lenkbewegungen folgt und dort die Trails beleuchtet, folgt die Lupine Piko Daniels Kopfbewegungen. Das Unboxing zur Piko, in kürzerer Fassung, präsentieren wir euch in der kommenden Woche.

Lupine auf Amazon

Blogger Relation Kodex
Die Lupine Wilma R14 Lampe haben wir im Angebot von Bike-Discount für 589€ gekauft. Unser Unboxing und die folgenden Testberichte spiegeln unsere Meinung zum Produkt wider und sind nicht von Lupine oder anderen Unternehmen beeinflusst.