Zwei Wochen sind vergangen seit dem ich bei der wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft 2017 in Finale Ligure den dritten Platz erreicht habe und auf dem Podium der Siegerehrung bei der Weltmeisterschaft gestanden habe. Gemeinsam mit Weltmeister Elias van Hoeydonck (Belgien) und dem Vize Weltmeister Peter Piazza (Italien) in meiner Altersklasse. Zeit, um dieses bisher einmalige Erlebnis in einen Rennbericht zu fassen.

Damit ich nicht den Rahmen sprenge, werde ich euch mein Rennen in Häppchen servieren und in den nächsten Tagen vom Rennstart bis zum überqueren der Ziellinie 24 Stunden später in kleineren Artikeln präsentieren. Ich lade euch ein, teilzuhaben an den Emotionen, der Taktik und dem Erfolg des Teams.

wembo 24h Solo Mountainbike Weltmeisterschaft 2017

#wemboFinale Der Morgen bis zum Rennstart (Samstag ab 10 Uhr)
Der Morgen vor dem wichtigsten Rennen des Jahres ist ein besonderer Morgen und trotzdem sollte alles wie immer sein. Zwischen Aufregung, Anspannung und Entspannung. Eine zittrige Vorbereitung gefolgt von einer Gänsehaut Atmosphäre und absolutem Race Zustand. Wie ich zum Start geschwebt bin und warum ON Laufschuhe immer die bessere Alternative sind, lest ihr in meinem ersten Teil über die wembo 24h Solo Mountainbike Weltmeisterschaft 2017.

#wemboFinale Die WM beginnt mit einem Lauf (Samstag ab 18 Uhr)
Und auf einmal erfolgte der Startschuss und alles ging bzw. lief ganz schnell. Da trainiert man mehr als ein halbes Jahr auf ein Rennen und beinahe ist alles nach 500m laufen vorbei. Warum ich den Lauf überlebte und wieso ich im Nachhinein diesen Le Mans Start total toll finde könnt ihr in meinem Einschub über den Start der wembo 24h Solo Mountainbike Weltmeisterschaft 2017 lesen.

#wemboFinale Ab aufs Rad und rein in den Rhythmus (Samstag ab 20:15 Uhr)
Mit dem Wechsel aufs Rad begann das eigentliche Rennen um die wembo 24h Solo Mountainbike Weltmeisterschaft 2017. Der erste Stimmt, der längste Stint war aufregend und zugleich extrem langweilig. Ein 24h Rennen ist lang, am Anfang gewinnst du nichts. Aber du könntest alles verlieren…

#wemboFinale Eine Nacht voller Unvernunft (Sonntag ab 10 Uhr)
Mit dem Ende des ersten Stints werden Lampen mitgeführt. Die Anspannung wächst, denn mit den Lupinen Scheinwerfer kann man – Dank Bluetooth Fernbedienung – mächtig Spaß haben. Zwischen Ohrwurm und technischen Defekt hilft es nur Ruhe zu bewahren…

#wemboFinale Der Kampf um das Podium (Sonntag ab 18 Uhr)
„Setzt mich doch nicht noch mehr unter Druck!“ war meine spontane Antwort auf die Information, dass ich soeben auf Platz 3 geklettert bin. Das während der Pause Nicolas Pellegrinelli wieder an mir vorbei gefahren ist, sagte man mir zu allem Überfluss dann auch noch. Egal, ich wollte 5. werden und hatte diese Rechnung nicht mit meiner Crew gemacht. Oder die mit mir… Wie die Taktik von außen gelenkt werden kann erfahrt ihr in diesem Artikel.

#wemboFinale Geschafft – Daniel wird WM-Dritter! (Sonntag ab 20:15 Uhr)
Die letzten Stunden des Rennens und wie aus Adrenalin und Anspannung überwältigende Freude wird… Emotionen kommen wie sie wollen, völlig unkontrolliert. Alles über die Freude, die Schmerzen, die Erschöpfung und ein letztes Mal Tobago!

#wemboFinale Ein Fazit zur wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft 2017 (24.06.2017)
Für die Zahlenfreunde und Statistiker unter euch. Alle Zahlen, Daten, Fakten zum Rennen inkl. Ernährungsprotokoll. Die Mühen meiner Schwester müssen ja belohnt werden.

#wemboFinale You are not solo! (Sonntag 15:30)
Dritter bei der wembo 24h Solo Mountainbike Weltmeisterschaft 2017 wird man nicht alleine. Eine Ode an die derbste Gang der Welt: Die Coffeechains Gang. <3 wembo 24h Solo Mountainbike Weltmeisterschaft 2017

Ergebnisliste
24h Finale Ligure