Damit ihr einen besseren Überblick habt, wer hier eigentlich die ganze Zeit hinter den Kulissen werkelt, stelle ich euch das Team vor. Seinetwegen sind wir hier! So wie oben sah Daniel kurz vor dem Start aus. Eigentlich ganz zuversichtlich, oder?

Ansgar

Ansgar kennt ihr ja schon aus der Coffee & Chainrings Crew. Er ist in der Funktion als Teammanager hier in Finale, das heißt, er hält alle Fäden zusammen und sorgt dafür, dass alles läuft. Ansgar ist außerdem für alle technischen Fragen Daniels wichtigster Ansprechpartner. Er kümmert sich um die Räder, hat im Camp eine kleine Werkstatt aufgebaut und ist für alle Fälle gerüstet. Manchmal ist er aufgeregter als Daniel selbst, so dass wir ihn ein kleines bisschen bremsen müssen.

Christina

Christina ist Daniels kleine Schwester. Auf dem Rad ist sie fast jeden Tag selbst unterwegs: Mit Bike Sharing fährt die Kölnerin zur Arbeit oder zum Einkaufen. Bei einem 24h-Rennen war sie noch nie dabei. Deshalb war sie ein wenig geschockt, was für ein organisatorischer Aufwand im Hintergrund nötig ist. Christina kümmert sich zusammen mit Johannes um Daniels Verpflegung: Es gibt insgesamt neun verschiedene Präparate, die unterschiedliche Funktionen haben und zu verschiedenen Zeitpunkten verabreicht werden. Christina behält den Überblick, ob Daniel zu viele oder zu wenige Kohlenhydrate zu sich genommen hat und kann bei Bedarf darauf reagieren – deshalb sind mehrere Listen und viel Kopfrechnen nötig.

Johannes

Johannes ist der Freund von Christina. Als ehemaliger Läufer freut er sich, eher zufällig mal wieder bei einer Sportveranstaltung gelandet zu sein. Ihn reizen die Atmosphäre des Extremsports und außerdem Italien als Urlaubsland. Seit es am ersten Abend Thunfischpizza gab, ist für Johannes eigentlich schon alles gut. Er ist noch nie MTB gefahren, berichtet aber nach nur fünf Stunden Zuschauen schon vom Kribbeln in den Fingern… So fängt’s an! Während des Rennens unterstützt Johannes Christina bei Daniels Verpflegung. Damit ihm nicht zu langweilig wird, hat er sich seine eigene kleine Challenge ausgedacht: Jedes Mal, nachdem Daniel an der Crew vorbei gekommen ist, macht er 25 Liegestütze. Wir sind gespannt, wie lange er durchhält!

Jenni

Daniels Familie ist auch dabei: Jenni und die Tochter der beiden sind vor allem für Daniels moralische Unterstützung da und in die Aufgaben des Teams nicht direkt eingebunden. Beide haben aber auch noch andere Qualitäten: Ein Kleinkind dabei zu haben, ist auf jeden Fall für die gesamte Gruppe unterhaltsam – von Fußball-Fangen spielen bis der Puppe die Handgelenke tapen fällt der Kleinen ständig etwas Neues ein. Jenni feuert die vorbeikommenden Fahrer mit Tanzeinlagen und bunten Bändern an und macht unser Camp zum Stimmungsnest.

Maren

Mich kennt ihr vermutlich auch schon aus der Coffee & Chainrings Bande. Ich habe bisher nur etwa 25 km auf einem MTB gesessen und auch noch nie ein 24h-Solo-Rennen miterlebt. Als angehende (Sport-)Psychologin interessiert mich dabei nicht nur die körperliche, sondern vor allem die mentale Leistung. Ich bin gespannt, wie Daniel den unvermeidlichen Tiefpunkt in der Nacht meistert. Da ich mein sowieso schon niedriges studentisches Budget ständig in Fahrräder stecke und nicht mehr viel für Urlaub übrig bleibt, habe ich mich doppelt gefreut, als Daniel mich gefragt hat, ob ich ihn nach Finale begleiten möchte. Hier sind wir jetzt! Zu meinen Aufgaben gehören die Berichterstattung, Support an der Strecke und Unterstützung des Teams. Wenn alle hektisch werden, versuche ich Ruhe reinzubringen und die Stimmung aufzulockern. Ich glaube, bisher klappt das ganz gut ;-)