Heute stellen wir euch den zweiten Entwurf des Finales vor. Mit „Maglia Nera“ nimmt uns Daniel mit auf eine Reise in die Radsportgeschichte des vorigen Jahrhunderts.

Lieblingsteil 2016

Maglia Nera, das schwarze Trikot des Giro d’Italia (1946-1951) steht dabei als Leitmotiv als Erinnerung auf der Cap. Denn neben der verdienten Ehrung der Sieger bekam der Klassementletzte des Giro d‘ Italia am Ende des Etappenrenen das schwarze Trikot (und eine Geldprämie), zumeist waren damit extreme große Leistungen verbunden und die Fahrer quälten sich mit Brüchen und ähnlichem über mehrere Etappen und Berge bis ins Ziel.

Aber es gab auch (angebliche!) witzige Duelle zum Beispiel zwischen Sante Carollo und Luigi Malabrocca um das Trikot beim Giro d’Italia 1949, wobei es heißt, dass Malabrocca sich wegen des Geldes bemühte, der Letzte zu sein, während Carollo wirklich schlecht war.

Malabrocca versuchte, möglichst viel Zeit dadurch zu verlieren, indem er sich in Bars, Scheunen oder hinter Hecken versteckte. Er soll sogar sein eigenes Rad sabotiert haben.

Als Malabrocca 1952 von Novara nach Mailand den Bigen überspannte und auf den 40km 3:15h (12kmh) benötigte, wurde das Trikot noch während der Tour abgeschafft.

Der letzte Träger des Trikots war im übrigen niemand anderes als der Pinarello Gründer Giovanni Pinarello. 

2008 gab es im Übrigen ein kleines Revival mit einer schwarzen Rückennummer, die an Markus Eichner von Team Milram ging.

Vorschlag 2 (Daniel von Coffee & Chainrings)

Vorschlag 2 (Daniel von Coffee & Chainrings)

Wenn euch dieser Entwurf gefällt, dann nichts wie los und stimmt hier für „Maglia Nera“ ab.

Morgen werden wir euch noch den dritten Entwurf „Work Hard / Play Hard“ von Rob vorstellen.