Keine nassen Arme und Beine mehr, so zumindest das Versprechen der GripGrab AquaRepel Serie. Die wind- und wasserabweisenden Überzieher sollen an nass-kalten Tagen vor dem Auskühlen schützen. Darüberhinaus bekommt die ökologische Komponente große Bedeutung.

Anders als die wärmeisolierenden Standard/Hi-Vis Arm- und Beinlinge kommt die GripGrab AquaRepel Serie mit zusätzlichen Wind- und Regenschutz daher. Der Name ist Programm, denn das Regenwasser bildet auf den Arm- und Beinlingen kleine Tröpfchen und prallt ab.

Photo by Martin Paldan | GripGrab Media Crew

Das positive Tragegefühl brauchte bei mir einen kurzen Moment. Der Umstieg einer weichen Fleece Oberfläche auf die dünneren und weniger weichen AquaRepel Beinlinge sorgt im ersten Moment für ein komisches Gefühl auf der Haut. Ähnlich wie bei den GripGrab Windproof Socken, die sich ebenfalls ganz anders anfühlen als herkömmliche Socken.

Die Funktionsweise ist dann absolut überzeugend. Der Übergang von der langen Bioracer Tempest Hose mit Windschutz zu den GripGrab AquaRepel ist fließend. Der Wind wird erfolgreich geblockt und das Regenwasser sieht man zwar auf den Beinlingen aber es wird an den Beinen nicht kälter.

Die Silikonabschlüsse halten die Arm- und Beinlinge da, wo sie sitzen sollen ohne zu sehr ins Fleisch zu schneiden oder eben doch zu verrutschen.

Vergleichen mit den Standard Beilingen von GripGrab sind die AquaRepel für mein Empfinden weniger wärmeisolierend, allerdings ist der Vergleich bzw. diese Bewertung schwierig: Nass-kaltes Wetter fühlt sich generell kälter an und die Hi-Vis wurden bei diesen Verhältnissen mangels wind- und Regenschutz gar nicht getestet.

Ideal bei nasskaltem Wetter: GripGrab Schuhüberzieher, GripGrab Windproof Socken, GripGrab AquaRepel BeinlingeIdeal bei nasskaltem Wetter: GripGrab Schuhüberzieher, GripGrab Windproof Socken, GripGrab AquaRepel Beinlinge.

Die Kombination machts!

Gemeinsam mit dem wasserabweisenden und winddichten GripGrab Windproof Socken trägt der GripGrab AquaRepel dazu bei, dass auch die Füße langanhaltend trocken bleiben. Zieht man den Abschluss des Beinlings über den Socken (oder über einen wasserabweisenden Überschuh), dann bleiben auch die Füße im Regen trockener.

GripGrab für mehr Umweltschutz

Besonders erwähnenswert finde ich die Tatsache, dass GripGrab bei diesen wasserabweisenden Produkten auf umweltschädliches PFC verzichtet und auf ungiftige Alternativen zurückgreift.

Das Ziel verfolgen andere Mitbewerber bei wasserabweisenden Materialien auch, allerdings erfolgen hier die tatsächlichen Umstellungen stellenweise erst in den nächsten Jahren bis 2020. Erste Produkte PFC freier Gore-Tex Imprägnierung sind Anfang 2018 zu erwarten, allerdings soll der Einsatz von PFC erst 2023 ganz beendet werden. (Quelle: Süddeutsche Zeitung)

Das sagt GripGrab über die AquaRepel Serie

Die Regenversion unserer klassischen Beinlinge verfügt über exzellente wasserabweisende Eigenschaften* und bietet zudem den gleichen Komfort bei Wärme und Passform wie unser Standardmodell. Auf der Vorderseite wurde zusätzlich eine winddichte Membran verarbeitet, die die besonders kälteempfindlichen Partien, wie Knie und Schienbeine, vor nässe- und windbedingtem Auskühlen schützt. In Kombination mit einer winddichten Hose sind unsere AquaRepel Beinlinge deshalb der perfekte Begleiter an nass-kalten Tagen auf dem Rad. Elastische Silikonabschlüsse am oberen Bund verhindern ein Verrutschen während der Fahrt, während der zweite Silikonstreifen am unteren Ende dafür sorgt, dass die Beinlinge über einem wasserdichten Überschuh getragen werden können und so deine Füße ebenfalls warm und trocken bleiben.

*Es ist unser Ziel, umweltschädliches PFC (Perfluorcarbon) das normalerweise zur Herstellung wasserabweisender Textilien genutzt wird, durch ungiftige Alternativen zu ersetzen.
Dieses Produkt verfügt über eine wasserabweisende Oberfläche, die frei von Fluor Chemikalien ist. (GripGrab Homepage)

GripGrab AquaRepel Produktvideo

Fazit

Die GripGrab AquaRepel halten trocken, den Wind ab und passen hervorragend. Die Breitzen Silikon Abschlüsse sorgen dafür, dass die Bein- und Armlänge nicht verrutschen, verhindern aber Abdrücke auf der Haut wie Produkte anderer Mitbewerber diese verursachen können.

Preislich liegen der GripGrab AquaRepel Armlinge bei ca. 40€, die Beinlinge bei ca. 55€.

Zusammen mit meiner Bioracer Tempest Hose (ebenfalls wind- und wasserabweisend) kann man einen Regenschauer gut aushalten ohne bis auf die Knochen nass zu werden. In Kombination mit einer kurzen Regenhose sind die Beinlinge ideal, insbesondere dann, wenn der Profitipp beachtet wird.

Wie ich bereits bei den GripGrab Windproof Socken festgestellt habe, geht erhöhter Windschutz und Wasserabeisung immer zu Lasten von Atmungsakivität. Die Haut ist unter den Arm- und Beinlingen nach dem Training sehr feucht.

Mir hilft meine Arme und Beine nach langen Fahrten im Regen regelmäßig mit Kokosöl einzucremen.

Die GripGrab AquaRepel Serie vervollständigt mein GripGrab Portfolio. Während die GripGrab Hi-Vis Serie mit Fleece und Wärmeisolation an kalten Tagen überzeugt, ist der AquaRepel bei nass-kaltem Aprilwetter genau das Richtige. Schade, dass die AquaRepel Produkte noch keine Hi-Vis Farbgestaltung haben. Gerade bei diesigen, grauen Graupelwetter wäre das ein weiteres Plus an Sicherheit.

GripGrab Summerlight im Test

Die GripGrab Summerlight Serie ist an trockenen, kühlen Sommertagen eine Alternative, dazu gibt es demnächst mehr. Die erste Testfahrt bescherte mir einen sehr guten Eindruck.

Mehr von GripGrab auf Amazon

Blogger Relation Kodex
Die GripGrab AquaRepel Arm- und Beinlinge wurden mir für diesen Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. GripGrab ist außerdem Ausstatter unseres wembo 24 Stunden Mountainbike Weltmeisterschaft Projekts. GripGrab hat keinen Einfluss unsere Artikel oder auf meine Testurteile.