Bereits in meinem WM-Tagebuch habe ich es angedeutet (gestern, heute) mit dem Hinweis, dass ich euch heute über die kurzfristigen Änderungen im Rahmen der wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft informieren möchte.

Bereits letzte Woche wurde die Startzeit des Rennens von 12 Uhr auf 10 Uhr vorgezogen, was Vor- und Nachteile mit sich bringt. Gestern hatte der Veranstalter in einer Rundmail an alle Teilnehmer weitere Änderungen mitgeteilt, die die Streckenlänge, -führung und den Start an sich betreffen.

Von unseren befreundeten 2er mixed Team Biker in Love, um Marie und Marko, habe ich außerdem erfahren, dass es für unser Wohnmobil im World Camp eng werden könnte. Das werden wir morgen verifizieren, wenn wir dann unser vorübergehendes Quartier am Meer verlassen und Richtung Le Mane.

Vor- und Nachteile eines früheren Rennstarts

Der Rennstart am Freitag morgen um 10 Uhr spielt mir nicht in die Karten, auch wenn ich trotzdem mehrere Vorteile sehe.

Von Vorteil ist das frühere Ende am Samstag, so dass nicht noch einmal die große Hitze auf uns Fahrer einbricht. Außerdem können wir auch beim Start um 10 Uhr uns langsam im Renntempo an die Hitze gewöhnen und es dauert länger bis die Nacht beginnt. Von Vorteil könnte es auch sein, dass man am toten Punkt in der Nacht sich damit motivieren kann, dass das Rennen früher zu Ende ist. Von 4 Uhr sind es nur noch 6 statt 8 Stunden Renndauer.

Der große Nachteil liegt in der Rennvorbereitung. Mir fehlen am Morgen 2 Stunden! Statt seelenruhige Vorbereitung mit einer Menge freier Zeit zum Entspannen wird das Programm zusammengeschoben und etwas hektischer, zumal um acht Uhr noch die verpflichtende Fahrerbesprechung ist.

Möchte ich bis zum Lampenwechsel durchfahren, dann wird der erste Stint mit 10+ Stunden weitaus länger als die geplanten 8 Stunden, was wiederum zwei kürzere Stints als Vorteil mit sich bringt. Theoretisch könnte ich meine Stärken und Schwächen dann gut ausspielen. Statt 8/8/8 Stints zu fahren planen wir jetzt 10/8/6 oder 10/7/7 oder 10/6/8 oder 10/5/9 wie auch immer, die Renndynamik wird letztendlich entscheiden.

Ciao Finale Ligure! Le Mans Start auf dem Festival Gelände

Ziemlich umsonst bin ich gestern den steilen Anstieg von Viagrotti hinauf zu Le Mane gefahren, denn offensichtlich wird der Start in diesem Jahr nicht traditionell in Finale Ligure erfolgen und über 10km an der Küste entlang bis Viagrotti führen, sondern als Le Mans Start auf dem Festival Gelände erfolgen.

Der steile Anstieg von Viagrotti zu Le Mane führt über schmale, steile (20+%) Straßen.

Der Anstieg ist knüppelhart, liegt mir aber wie ich gestern festgestellt habe. Ein 500m Trailrun liegt mir nicht, auch weil ich kein passendes Schuhwerk habe, was der Veranstalter empfiehlt. Aber was kann man schon auf 500m an Zeit verlieren? 5min? 10min? Insofern, ist das zu vernachlässigen und der Spaß wird dafür umso größer.

Streckenlänge variiert um 3km und 200hm

Uneinigkeit besteht in der Streckenlänge. Während im ominösen Rundbrief an die Teilnehmer von 10km (350hm) geschrieben wird, bestätigt der Veranstalter auf Facebook immer wieder die Strecke von 2016 (7km, 180hm). Also entweder fahren wir einen wirklich krassen Berg mehr pro Runde oder es bleibt alles beim Alten. Italienisches Chaos, wie man es sich vorstellt.

Mich beunruhigt die Streckenänderung nicht, allerdings möchte ich Gewissheit haben, weil je nach Länge meine Verpflegungsstrategie natürlich anders aussieht. Während ich die 7km in 25-30min fahren werde, wird die 10km Runde eher 40-50min dauern und entsprechend mehr Verpflegung notwendig sein.

Ansgar wird sich freuen, der bis 16:00 Uhr meine Verpflegungsstrategie in seinem Postfach erwartet. Bekommt er, aber eben weitaus weniger präziser als gewöhnt.

Fazit

Es läuft hier! Die Weltmeisterschaft wird der Burner und mit über 400 Teilnehmern beim Solo/Team2 Rennen auch echt verdammt groß. Das dann am Samstag über 3.5000 Athleten im Team4, Team8, Team16 Rennen starten macht die gesamte Veranstaltung noch größer. Ab Morgen gibts dann Bilder und Infos aus erster Hand aus dem World Camp und von der Strecke!