56 Trainingsstunden, 1274km in 29 Aktivitäten verdeutlichen, dass mein Gefühl über einen guten Trainingsmonat nicht so falsch ist. Trotz des miserablen Wetters mit viel Wind und Regen fehlte es mir nicht an Motivation für mein Training.

Der erste August war der inoffizielle Startschuss für das nächste große Ziel: Trans Alp 2015. Ob das Etappenrennen zum Gardasee wirklich im nächsten Jahr realisiert werden kann, ist aber ungewiss. Der logistische Aufwand ist alleine durch den Teamstart um einiges höher. Aber es gibt ja auch 2014 noch einen zweiten Saisonhöhepunkt nach den BIKE Four Peaks, die Trans Zollernalb.

Trainingsmethodisch gab es in diesem Monat ein paar Schlüsseleinheiten. Nach den beiden Umfangswochen auf Hvar folgten zu Hause ebenfalls zwei weitere anstrengende Wochen ehe es dann in der Hochzeitswoche ruhiger wurde. Zum Glück :-) Fahrtspiele mit verschiedenen Tempobereichen und Schwellenintervalle standen im Fokus, dazwischen immer wieder ruhigere Einheiten zur Regeneration.

Die letzten beiden Augustwochen verbrachte ich dann jeweils zur Hälfte auf der Rolle. Während ich kurzerhand aufgrund des Wetters sowohl den XCM Marathon in Zierender als auch in Houffalize cancelte, nutzte ich das Wetter am Wochenende dennoch für zwei Schlüsseleinheiten. Zum ersten Mal in diesem Jahr gab es auch mit dem MTB ein 100km Training mit zahlreichen neuen Trails bei Kaldenkirchen am Depot. Unter der Woche gab es Rolleneinheiten mit der neuen Bkool Software.

In der letzten Augustwoche habe ich mich eigentlich auf den MTB marathon in Nordenau vorbereitet und zum ersten Mal das Cannondale Flash mit XTR Kurbel und Bremse ausgeführt, mich dann aber mit Blick auf das Wetter und aufgrund der Trans Zollernalb gegen einen Start entschieden.

Kurzerhand war ich dann an dem Wochenende in Spanien, um einige Bergpässe zu erklimmen. Ausgefahren habe ich die Beine dann in Schweden. Wenn auch alles virtuell auf der Rolle, Spaß brachte es dennoch.

Ein regelmäßiges Krafttraining begleitete das Training auf dem Rad. Es folgen im September noch zehn Tage mit gleichbleibenden Umfängen, ehe dann vor dem Sebamed Bike Day die Tapering Phase für die Trans Zollernalb eingeläutet wird.