Das Geheimnis des Radfahrens, um es in den Worten von Mitautor Guido Vroemen zu sagen, ist „nur“ Physik und trotzdem gelingt es dem niederländischen Bestseller (Het Geheim van Wielrennen) den Mythos Radsport dabei nicht aufzuheben.

In großen Buchstaben prangt der Titel „DAS GEHEIMNIS DES RADFAHRENS“ auf dem Paperback des neuen Titels aus dem Meyer&Meyer Verlag. Trainingsdaten nutzen, Topleistungen erzielen lautet die Unterschrift, die technikaffine Datensammler wie mich direkt anspricht. Das Geheimnis des Radfahrens: Trainingsdaten nutzen – Topleistungen erzielen ist für diejenigen geschrieben, für die Training mehr bedeutet als bloß nach Bauchgefühl auf das Rad zu steigen. Aber selbst die „Gefühltrainierer“ können wertvolle Erkenntnisse mit diesem Besteller aus den Niederlanden gewinnen.

Runtergebrochen ist das Geheimnis des Radfahrens, wie uns Mitautor Guido Vroemen in unserem Interview bestätigt, einfach zu lösen. Radfahren ist Physik und physikalische Prozesse sind mit Formeln zu lösen, sobald gewisse Konstanten bekannt sind. Das Geheimnis des Radfahrens ist Wissen. Und gute Beine :D

Die Autoren Hans van Dijk, Ron van Megen und Guido Vroemen entwickeln in dem Buch das Geheimnis des Radfahrens ein Modell, dass die vier Widerstände des Radfahrens kennzeichnet und deren Einfluss auf unsere Leistung aufzeigt: Es geht um den mechanischen Widerstand, den Roll-, Luft- und nicht zu letzt um den Steigungswiderstand. Mit der Radfahrformel bringen sie all diese Widerstände in eine gemeinsame Gleichung und Lösen damit das Geheimnis des Radsports.

Dabei liefern die Autoren keine neuen trainingsmethodischen Erkenntnisse, bringen aber viele Zusammenhänge auf einen Nenner und sorgen für Klarheit und Einsicht. Zum Beispiel inwiefern die Trittfrequenz einen Einfluss auf die Geschwindigkeit hat und warum diese bei höherer Leistung sinken muss.

Ebenso erklären die Autoren Einflüsse von Hitze oder Kälte, bieten Prognosen über mögliche Bestleistungen und zeigen physikalisch auf, was unter idealen Bedingungen möglich ist ohne dabei, aufgrund ihrer eigenen Radsportliebe, die Realität aus den Augen zu verlieren.

Wer zahlen mag, wird dieses Buch lieben. Ebenfalls die, die verstehen möchte, was die physikalischen Hintergründe beim Radsport ausmachen. Warum es sich lohnt den Unterlenker zu halten und warum man mit dem richtigen Training zwangsläufig besser wird.

Was aber mit der mentalen Komponente

Im Buch wird der Einfluss verschiedenster physikalischer Komponenten diskutiert, mi fehlte aber der Bezug auf den Fahrer. Kann der Fahrer die Physik überwinden und mehr leisten als physikalisch möglich?

Ich stellte diese Frage Guido Vroemen und bin über die Antwort enttäuscht. Mentale Stärke, ein Flow im Kopf kann nicht mehr als 100% Leistung erzeugen. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass man beim Erleben eines Flows und Erreichen von neuen Bestleistungen vorher mental nicht ganz fit gewesen ist.

Insofern ist und bleibt das Geheimnis des Radfahrens die Physik. Wer die physikalischen Prozesse versteht und für sich Nutzen kann, kann durch den Erkenntnisgewinn in diesem Buch die bis zu 20% Mehrleistung erreichen, die die Autoren versprechen.

Wirklich nur nackte Zahlenanalyse?

Natürlich handelt der Kern des Buchs das Geheimnis des Radfahrens über Zahlen, Daten und physikalische Fakten rund um den Radsport. Aber die Autoren sind bemüht diese an sich trockene Thematik sehr unterhaltsam und kurzweilig zu präsentieren. Ich finde, dass ihnen der Spagat aus Erklärung und Berechnung sehr gut gelungen ist.

Bei mir haben die Autoren sogar erreicht, dass ich mich im Nachgang etwas über die verpassten Chancen im Physik Unterricht ärgere. Physik kann offensichtlich mit der richtigen Thematik auch Spaß machen, vielleicht wären am Ende meiner schulischen Karriere ein paar mehr Punkte im Abi-Fach Mathematik dabei herumgesprungen, hießen meine Lehrer Hans van Dijk, Ron van Megen oder Guido Vroemen. Shit Happens.

Im Übrigen ist der Sprachtenor im vorliegenden Buch durchaus mit den Antworten von Guido Vroemen zu vergleichen. Die Autoren sind stets bemüht sehr korrekt und genau ihre Ergebnisse vorzutragen, vergessen aber niemals ihren Humor. Vielleicht ist es genau diese Balance, die das Buch so lesenswert macht.

Nachgefragt bei Guido Vroemen

Mitautor Guido Vroemen war so freundlich und stellte sich uns für in ein kurzes Interview auf Twitter zur Verfügung. Wir haben nachgefragt, wie groß der Einfluss der mentalen Stärke auf die Physik beim Radfahren ist und eine ernüchternde Antwort erhalten. Außerdem interessierte uns die Entstehung bzw. Lösung der Formel in Das Geheimnis des Radsports (S. 75), sowie Guidos Prognose für kommende Marathon Lauf Bestzeiten, die sich auch über das Buch ableiten lässt.

@Coffeechains: Is it possible to get a short Twitter Interview about Het Geheim van Wielrennen? Would be great for our article.
Guido Vroemen @sportarts: Yes, for sure 👍!!

@Coffeechains: My 1st question: What about mental strength or weakness? I think an important parameter, too. But no chance to build it up?
Guido Vroemen @sportarts: Very important! To reach peak performance you have to be prepared to suffer, mentally fit 100%. Like physiologic parameters also trainable!
@Coffeechains: Yup! But is it a possibility for peak performance? Like you attack, you feel mental strength, you reach 105% of your optimum.
Guido Vroemen @sportarts: No, if it is more than 100% then the last peak performance wasn’t 100%. You have a limited amount of energy and with optimal mental strength you can release that for 100%, so no extra bonus ;-)
@Coffeechains: Ok. I unterstand. So mental strength is one parameter to reach 100% but you can’t get more.
Guido Vroemen @sportarts: Yes, not more! But if you are not mentally strong of fresh you will under-perform and score less! (Twitter)

@Coffeechains: Question 2: How long did you work for the formel? Was it a long progress or was it a good moment on a ride?

Abbildung aus: Das Geheimnis des Radsports, S. 75

Guido Vroemen @sportarts: It is just physics ;-)
it looks complicated, but it is only calculating the environmental forces that you have to overcome to move on.
@Coffeechains: Sounds a little bit nerdy. :-)
Guido Vroemen @sportarts: It is just these factors: Air-, climbing-, rolling- and mechanical resistance (Twitter)

@Coffeechains: Thank you. My last question is not about the book but about human performance. Do you expect a sub 2h Marathon run next years?
Guido Vroemen @sportarts: That is all about optimal race conditions, and a runner with high VO2max, high threshold speed/power and optimal Running Economy
Then: yes
@Coffeechains: So you’ll need something like Monza instead of an official Marathon?
Guido Vroemen @sportarts: For example yes. Flat course, long straight ends, protected from the wind
@Coffeechains: Thank you. For the Interview. And for such a great book. We have a lot of fun with it.
Guido Vroemen @sportarts:I hope it brings you even more pleasure during cycling in the future😀! (Twitter)

Mehr Klarheit, die Einsicht wie zum Beispiel Trittfrequenz, Wind und Steigung gemeinsam die Leistung eines Radfahrers beeinflussen helfen in der Tat den Radsport und die persönlichen wie fremden Leistungen besser nachvollziehen zu können.

Zum Beispiel ist nicht der Wind ist schuld, wenn ich zu langsam bin. Meine Leistung ist limitiert, wenn ich langsamer werde. Ride on and get stronger and stronger.

Mehr auf Amazon.de

Unterstütze Coffee & Chainrings durch einen Kauf über diesen Affiliate Link. Wir verdienen durch deinen Einkauf eine geringe Provision. Du bezahlst nicht mehr!

Bibliographische Angaben

Hans van Dijk, Ron van Megen, Guido Vroemen: Das Geheimnis des Radfahrens, 1. Auflage, Juli 2017
480 Seiten in Farbe, ca. 370 Fotos und Abb. Paperback 19,6 x 25,4 cm
ISBN 978-3-8403-7525-5, 36,00 € (D)

Das Buch kann direkt beim Verlag Meyer&Meyer (der Sportverlag) bestellt werden.

Englischer Titel: The secret of cycling, 2017
Originaltitel: Het Geheim van Wielrennen, 2015

Über die Autoren:
Hans van Dijk läuft bereits sein Leben lang und schreibt Kolumnen sowie Bücher über jede Art von Ausdauersport. Er studierte die Gesetzmäßigkeiten des Laufens und des Radfahrens und entwickelte neue Trainingsmodelle.

Ron van Megen ist Ingenieur und Manager. Er ist ein ambitionierter Läufer, der quantifizierende Methoden und die neueste Technologie, inklusive Power Metering, nutzt, um seine Trainings- und Rennergebnisse zu analysieren und zu verbessern.

Guido Vroemen ist ehemaliger professioneller Rennradfahrer und einer der führenden Experten weltweit in der angewandten Trainingslehre und dem Training mit Power-Metern. Er arbeitet als Teamarzt und Trainer für den niederländischen Profi-Radrennstall „Roompot Oranje Peloton“.

Blogger Relation Kodex
Das Buch „Das Geheimnis des Radsports“ wurde uns als kostenfreies Rezensionsexemplar vom Verlag Meyer&Meyer zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links zu Amazon PartnerNet, wir verdienen durch deinen Einkauf über diese Links eine geringfügige Provision. Du bezahlst nicht mehr!